News

Glaxosmithkline und Pfizer arbeiten an milliardenschwerem Bündnis

20.12.2018 -

Die beiden Pharmaunternehmen wollen ihre Consumer Health-Sparten zusammenführen. Dazu bringen die beiden Pharmakonzerne ihr Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten in ein neues Unternehmen ein. Damit kämen das Schmerzmittel Spalt und das Vitaminpräparat Centrum von Pfizer ebenso wie die Glaxo-Marken Voltaren, Fenistil und Sensodyne in Zukunft aus einem Haus. Beide Sparten kamen zuletzt auf einen Umsatz von gut 10 Mrd. EUR.

GSK wird mit 68% die Mehrheit an dem neuen Unternehmen für nicht verschreibungspflichtige Arzneien halten. Allerdings müssen die GSK-Aktionäre dem Deal noch zustimmen. Der Abschluss der Transaktion wird für das nächste Jahr erwartet.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing