News

Hexal-Gründer planen Investitionen in Biotech-Industrie

26.03.2012 -

Hexal-Gründer planen Investitionen in Biotech-Industrie. Die Hexal-Gründer Andreas und Thomas Strüngmann wollen insgesamt 500 Mio. € in die deutsche Biotechnologie- Industrie investieren.

Mit Medigene und 4SC sind die Strüngmann-Brüder derzeit an zehn Biotechnologie-Unternehmen beteiligt, die vor allem in der Krebsforschung tätig sind. Mit ihrem Engagement wollen sich die beiden Brüder einen persönlichen Traum erfüllen: „Einen Wirkstoff gegen Krebs zu entwickeln, der nicht nur das Leben der Betroffenen verlängert, sondern den Tumor auch besiegt, wäre die absolute Krönung, die „cherry on the cake“, sagten Andreas und Thomas Strüngmann. 2005 hatten sie mit dem Verkauf des Generikaherstellers Hexal an den Schweizer Pharmakonzern Novartis 2005 über 5,6 Mrd. eingenommen.

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!