Logistik & Supply Chain

Infraserv Knapsack: Mit gezielten Fragen zur Gewissheit

Chemiepark stellt Fragenkatalog für die Chemielogistik bereit

10.10.2012 - In der Chemieindustrie gelten zum Schutz von Mensch und Umwelt eine Vielzahl von Normen und Sicherheitsrichtlinien.

Auch viele Logistiker der Branche sind von ihnen betroffen. Welche davon in einem speziellen Fall zur Anwendung kommen, ist für kleine und mittelständische Unternehmen häufig jedoch nur schwer nachvollziehbar.

Ein interaktiver Fragenkatalog hilft Logistikern nun, sicherzustellen, dass sie alle Regelungen beachten. Dabei kann dieser Katalog kostenlos genutzt werden.

Logistiker kennen ihr Geschäft. Eingespielte und abgesicherte Arbeitsschritte sorgen im Tagesgeschäft dafür, dass alle Aspekte eines Auftrags berücksichtigt werden und die Sicherheit von Mensch und Umwelt jederzeit gewährleistet ist. Bei Aufträgen abseits des Tagesgeschäfts treten dagegen immer wieder Fragen auf, mit denen sich kleine oder mittlere Unternehmen nur selten beschäftigen. Da sich hier in aller Regel auch kein spezialisiertes Personal um das Einhalten und Nachhalten von aktuellen Verordnungen und Gesetzen kümmern kann, laufen solche Unternehmen Gefahr, unwissentlich gegen diese Regelungen zu verstoßen. So drohen beispielsweise bei falsch oder nicht verzollten Waren im schlimmsten Fall mehrere hunderttausend Euro an Bußgeld.

Einige Gesetzesverstöße werden sogar mit Freiheitsstrafen geahndet. Wer bisher auf Nummer sicher gehen wollte, musste sich daher im Vorfeld umfassend und zeitaufwändig informieren. Infraserv Knapsack hat nun unter dem Namen „SecurLogTec" eine Datenbanklösung auf Basis von SQL entwickelt, mit der sicherheitsrelevante Fragen in der Logistik systematisch und umfassend abgefragt werden können.

„Als industrieller Dienstleister und Chemieparkbetreiber beschäftigen wir uns jeden Tag intensiv mit der Logistik im Chemie- und Petrochemie-Umfeld", erklärt Rainer Schillinger, Leiter Logistik bei Infraserv Knapsack. „Vieles in diesem Zusammenhang ist für uns selbstverständlich. Diese Kompetenz möchten wir weiter tragen und kleine und mittlere Unternehmen in die Lage versetzen, Sicherheit für alle gesetzlichen Regelungen zu finden, ohne selbst Personalressourcen vorhalten zu müssen." Entstanden ist eine Lösung, wie es sie bisher nicht gab: Securlogtec deckt sowohl die Themengebiete Lagerung, Gefahrgut und Zoll ab als auch wiederkehrende Prüfungen in der Logistik, wie z.B. Gabelstaplerprüfungen, sowie Fragen zu Gesundheitsprüfungen der Lkw-Fahrer.

Wer seine Projekte mit Hilfe der Datenbanklösung auf Gesetzeskonformität prüfen möchte, kann die Fragen mit einem Infraserv Knapsack Mitarbeiter durchsprechen. Die Ergebnisse werden im Anschluss durch die Logistik-Experten von Infraserv Knapsack ausgewertet. Schillinger: „Mit diesem Verfahren erhalten Nutzer jedoch nur eine Momentaufnahme. Unternehmen, die sicher gehen möchten, dass sie bei zukünftigen Gesetzesänderungen informiert bleiben, sollten die dauerhafte Speicherung der Daten freigeben."

Die Daten verbleiben dann in der Datenbank, Neuerungen werden regelmäßig eingepflegt. Ergeben sich Änderungen, informiert das Unternehmen seine Interviewpartner direkt über mögliche Konsequenzen. Zudem unterstützt der Dienstleister bei der Behebung von Schwachstellen oder bei der Lösung schwieriger logistischer Fragen.
Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ergeben sich durch die Securlogtec-Lösung viele Vorteile. So lassen sich anhand des Fragebogens Schwachstellen ermitteln, die dann zielgerichtet nachgebessert werden können. Unternehmen stellen so sicher, dass sie alle sicherheitsrelevanten Regelungen beachten. Dabei steht das Expertenwissen kostenfrei zur Verfügung. Grund hierfür ist eine Förderung des Projekts durch das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Entwicklung aus dem Chemiepark heraus

Bei der Entwicklung setzte Infraserv Knapsack auf eigene IT-Fachkräfte. Zusätzlich holte sich das Unternehmen die ebenfalls im Chemiepark ansässige Rhein-Erft Akademie mit umfangreicher Erfahrung im Bildungssektor ins Boot. Dabei legten die Projektpartner die Lösung von Anfang an so aus, dass sie später als Wissensdatenbank dienen kann. So plant das Unternehmen beispielsweise in einem nächsten Schritt, Fragen zu Umweltmessungen und dem Genehmigungsmanagement aufzunehmen.

Infraserv Knapsack stellt die Datenbank auf Anfrage auch zur Selbstnutzung oder Weiterentwicklung zur Verfügung und bietet dazu passende Beratungs- und Anpassungsleistungen an.

 

Kontakt

Yncoris GmbH & Co. KG

Industriestraße 300
50354 Hürth
Nordrhein-Westfalen, Deutschland

+49 22 33 - 48-1212

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing