News

Innovationspipeline von BASF soll zu Ernährungssicherheit, Klima- und Umweltschutz beitragen

25.04.2022 - BASF investiert in landwirtschaftliche Innovationen, die die Ernährungssicherheit künftiger Generationen unterstützen und gleichzeitig die Auswirkungen der Landwirtschaft auf Klima und Umwelt minimieren.

Das Unternehmen konzentriert sich auf die Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge bei wichtigen Nutzpflanzen wie Weizen, Raps, Soja, Mais, Baumwolle, Reis sowie Obst und Gemüse. Nach Schätzungen der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) entfallen mehr als 50% der weltweiten Anbauflächen auf diese Kulturen. Deshalb haben Innovationen, die in so großem Maßstab eingesetzt werden, das Potenzial, die Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft weiter zu erhöhen.

Für diese wichtigen Nutzpflanzen wird BASF weiterhin Innovationen in den Bereichen Saatgut und Pflanzeneigenschaften, Saatgutbehandlung, biologischer und chemischer Pflanzenschutz sowie Lösungen für die digitale Landwirtschaft entwickeln und im Laufe des nächsten Jahrzehnts größere Projekte auf den Markt bringen. Der Wert der Innovationspipeline ist auf hohem Niveau, mit einem voraussichtlichen Spitzenumsatzpotenzial von mehr als 7,5 Mrd. EUR. Die Bedeutung der Produkte und Lösungen von BASF für die Gesellschaft nimmt zu, da das Unternehmen systematisch Nachhaltigkeitskriterien in seine Agrarforschung einbezieht. Im Jahr 2021 hat das Segment Agricultural Solutions rund 900 Millionen EUR für Forschung und Entwicklung ausgegeben, was rund 11% seines Umsatzes entspricht. Im Jahr 2022 wird BASF weiterhin auf hohem Niveau in die Forschung und Entwicklung für landwirtschaftliche Innovationen investieren.

Das Unternehmen konzentriert sich auf ausgewählte Anbausysteme in Schlüsselregionen und passt seine Produkte, Technologien und Dienstleistungen so an, dass sie Landwirten helfen, ihre Pflanzen auch unter schwierigen Umweltbedingungen optimal anzubauen. „Landwirtschaftliche Innovationen sind unerlässlich, um eine nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln zu ermöglichen.

Wir müssen die richtige Balance finden, um bessere Erträge zu erzielen – Erträge, die so produziert werden, dass sie den Anforderungen künftiger Generationen gerecht werden, die Umwelt so wenig wie möglich belasten und den Landwirten helfen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen“, sagt Livio Tedeschi, Leiter von BASF Agricultural Solutions. „Unsere Innovationen ermöglichen eine produktivere und nachhaltigere Landwirtschaft – wichtige Hebel, die die Vereinten Nationen in ihren Zielen zur nachhaltigen Entwicklung (UN Sustainable Development Goals) verankert haben. Bei BASF Agricultural Solutions hat Nachhaltigkeit Priorität. Deshalb haben wir uns zu klaren und messbaren Zielen bekannt, um eine nachhaltige Landwirtschaft bis 2030 zu stärken.“

„In den vergangenen zehn Jahren haben wir ein umfassendes Portfolio entwickelt, das alle Technologien umfasst, die für eine nachhaltigere Zukunft der Landwirtschaft benötigt werden“, so Peter Eckes, Leiter Forschung und Entwicklung sowie Regulatorik von BASF Agricultural Solutions. „Als vertrauenswürdiger und zuverlässiger Innovationspartner spiegelt unsere Forschung für landwirtschaftliche Lösungen eine langfristige Strategie wider, die Landwirten Stabilität in einer sich verändernden Welt gibt und es ihnen ermöglicht, ihre Erträge zu steigern und die Auswirkungen der Landwirtschaft auf natürliche Ressourcen zu reduzieren.“

Kontakt

BASF AG

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Deutschland

+49 621 60 0

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!