News

Merck: Udit Batra soll nach Sigma-Aldrich-Übernahme kombiniertes Life-Science-Geschäft leiten

14.04.2015 -

Merck gab bekannt, dass Udit Batra, derzeit CEO und President von Merck Millipore, die Leitung des kombinierten Life-Science-Geschäfts von Merck Millipore und Sigma-Aldrich übernehmen wird. Die Ernennung wird wirksam, sobald die Übernahme von Sigma-Aldrich erfolgreich abgeschlossen ist.

Die geplante 17-Mrd.-USD-Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Vollzugsbedingungen und der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden. Der erfolgreiche Abschluss wird für Mitte 2015 erwartet. Bis dahin bleiben Merck Millipore und Sigma-Aldrich separate Unternehmen, die von Udit Batra und Rakesh Sachdev, President und CEO von Sigma-Aldrich, jeweils selbstständig geführt werden. Rakesh Sachdev wird bei Bedarf in einer beratenden Rolle zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

„Die heutige Ernennung markiert einen weiteren wichtigen Schritt im Übernahmeprozess von Sigma-Aldrich. Mit dieser Entscheidung stellen wir kontinuierliche Führung und zugleich den Fokus auf die Kunden in den so wichtigen Monaten der Integrationsplanung und darüber hinaus sicher", sagte Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

"Udit Batra ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit. Er hat erfolgreich bewiesen, dass er mit seinem Führungsteam eine große Organisation leiten, Leistung fördern und die Wünsche unserer Kunden erfüllen kann. Ich möchte an dieser Stelle auch den Mitarbeitern von Sigma-Aldrich meine Dankbarkeit dafür aussprechen, dass sie die Organisation zu einem führenden globalen Unternehmen für Life-Science-Produkte und Dienstleistungen aufgebaut haben. Persönlich möchte ich auch Rakesh Sachdev danken, der Sigma-Aldrich herausragend führt, sowohl kulturell als auch wirtschaftlich - wie der beachtliche Erfolg des Unternehmens beweist."

Im September 2014 gab Merck die geplante Übernahme des US-amerikanischen Life Science Unternehmens Sigma-Aldrich als Teil seiner Transformations- und Wachstumsstrategie „Fit für 2018" bekannt. Ziel ist der Aufbau von drei starken Plattformen für nachhaltiges und profitables Wachstum. Erfolgt die Genehmigung der Übernahme, ist sie die größte in der beinahe 350-jährigen Geschichte von Merck und markiert einen Wendepunkt für beide Unternehmen. Die Kunden profitieren von einem umfassenderen Angebot von Produkten und Dienstleistungen, höhere Investitionen in Innovationen, einem verbesserten Service und einer führenden E-Commerce- und Vertriebsplattform.

Merck hat sich bereits die kartellrechtliche Freigabe seitens der US-amerikanischen Kartellbehörde (FTC), sowie einiger weiterer Zuständigkeitsbereiche gesichert und arbeitet derzeit in engem Austausch mit den entsprechenden Behörden, um die Transaktion wie geplant abschließen zu können. Im Anschluss an die Platzierung einer Hybridanleihe im Wert von 1,5 Mrd. EUR im Dezember 2014 gab man im März 2015 die Platzierung einer Anleihe im Wert von 4 Mrd. USD zur späteren Finanzierung der Transaktion bekannt.

Udit Batra (44) ist seit März 2014 als CEO und President von Merck Millipore tätig. Er kam im Jahr 2011 zum Unternehmen, wo er die Leitung des Consumer-Health-Geschäfts übernahm. Zuvor arbeitete Udit Batra bei Novartis Vaccines und Diagnostics, wo er als Leiter Global Public Health and Market Access fungierte. Bei Novartis hatte er eine Reihe von Leitungspositionen inne, darunter als Global Head of Corporate Strategy and Country President des Pharmageschäfts in Australien.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing