Anlagenbau & Prozesstechnik

Mischen von Feststoffen

Minimierung von Reinigungsstillstandszeiten

09.06.2020 - Der Doppelwellenmischer GMS von Gericke ist dank neuer Optionen und Funktionalitäten noch vielseitiger.

Das Mischen von Feststoffen ist ein wesentlicher Prozess in verschiedenen Industriezweigen. Kurze Mischzeiten und ausgezeichnete Homogenität bei gleichzeitig schonender Produktbehandlung sind Standardherausforderungen bei der Definition moderner Mischprozesse. Zutaten in sehr niedrigen Konzentrationen erfordern optimale Lösungen für die automatische Dosierung sowie die Auswahl eines geeigneten Mischers. In letzter Zeit sind auch andere Prozesskriterien in den Fokus der Produzenten gerückt. Die Rezepte ändern sich häufiger. Kreuzkontaminationen zwischen verschiedenen Rezepturen müssen aus Gründen der Produktreinheit, der Minimierung des Risikos einer Allergenkontamination und der Einhaltung der Kennzeichnungsvorschriften vermieden werden.

Anspruchsvolle hygienische Ausführung
Die Auslegung der Mischer sowie der kompletten Mischprozesse für diese sogenannte „hygienische Ausführung“ ist sehr anspruchsvoll. Der Schlüssel zur Produktivitätssteigerung ist die einfache Reinigung, da die Reinigungszeit die Stillstandzeit dominiert. In der Lebensmittelindustrie ist die Trockenreinigung die bevorzugte Option, da das Risiko des Bakterienwachstums reduziert und auch die Trocknungszeit eliminiert wird.
Gericke ist ein Pionier in der Konstruktion von Pulvermischern für hygienische und andere anspruchsvolle Anwendungen. Den GMS Mischer zeichnen hohe Mischqualität für Mikrokomponenten und kurze Mischzeit bei gleichzeitiger Schonung der Mischungsbestandteile aus. Bei der Neugestaltung der Mischerfamilie stand die optimale Reinigung, die dem Bediener einen sicheren und vollständigen Zugang zum Inneren der Maschine ermöglicht, im Mittelpunkt der Entwicklung. Der volle Zugang zur Mischkammer, zur Wellenabdichtung, zur Auslassöffnung und zu den Einlassflanschen ist zwingend erforderlich, um eine Trockenreinigung in kurzer Zeit zu ermöglichen.
Schon in der Standardausführung kann die Mischerfront durch eine große Schwenktür geöffnet werden. In der Ausführung GMS ECD (Ex­tractable Cantilevered Drive) kann die gesamte Antriebseinheit einschließlich der Mischrotoren leicht aus dem Gehäuse herausgezogen werden, so dass das Mischgehäuse leer und für die Reinigung optimal zugänglich ist.

 

Contact

Gericke Holding AG

Althardstr. 120
8105 Regensdorf

+41 44 8713636

Gericke Holding AG

Althardstr. 120
8105 Regensdorf

+41 44 8713636

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!