Forschung & Innovation

Nachlese zur ILMAC 2021

03.11.2021 - In diesem Jahr trafen sich Anwender und Spezialisten aus der ­Pharmaindustrie, Chemie und Biotechnologie vom 19. bis 21. Oktober 2021 an der Schweizer Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie Ilmac in Basel. Die Messe war der einzige Branchentreffpunkt im deutsch­sprachigen Raum.

Die Bedeutung der Chemie- und Pharmaindustrie für die Triregio Frankreich – Deutschland – Schweiz kann nicht hoch genug eingeschätzt werden: rund 4.000 Pharmafirmen verhelfen Basel unbestritten zu dem Titel eines „Silicon Valley“ Europas. Der Weltumsatz der «top ten» unter den Schweizerischen chemischen und pharmazeutischen Unternehmen beträgt heute ca. 150 Mrd. CHF. Rund ein Drittel der Schweizer Exporte und ein Fünftel aller Schweizer Importe entfallen auf pharmazeutische Produkte.

Die Ilmac als Schweizer Pharma- und Chemiefachmesse findet folgerichtig in der Nordwestschweiz statt. Als einzige Messe dieser Art für dieses Jahr war sie entsprechend gut frequentiert, obwohl sie mit 250 Ausstellern etwas kleiner geworden war. Gerlinde Devaud vom IGZ meinte dazu: „Wir waren sehr positiv überrascht. In den ersten beiden Tagen haben wir massiv mehr Leads akquiriert als 2019. Und auch die Qualität der Leads war sehr gut.“

Da sich die Prozesse in den Pharmaunternehmen wandeln, sind stets neue Konzepte gefragt. Die Top-Themen der Messe waren diesmal Maintenance, Nanotechnologie, Maschinen- und Apparatebau, Diagnostik, neuartige Produkte und Lösungen für die Bereiche Reinraum und der Prozess- und Labortechnologie, Digitalisierung in der Prozesstechnik und künstliche Intelligenz sowie Pharmalogistik. Die Ilmac versteht sich als Networking-Plattform und bot einen repräsentativen Branchenüberblick.

Ein Schutz- und Hygienekonzept des Messeveranstalters MCH zur Sicherheit der Besucher und Aussteller auf der Ilmac 2021 stellte sicher, dass die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Reinraumtechnik an der ILMAC

Die Ilmac fokussierte auf das weite Feld der industriellen Anwendungen der Prozess- und Labortechnologie. Innerhalb dieses Rahmens gab die Ilmac 2021 auch dem Thema Reinraum ein Forum und richtete den Fokus auf die kontrollierte Umgebungsreinheit für Forschung, Entwicklung und Produktion.

Endress+Hauser als Spezialist im Bereich Sensortechnik für Messgeräte und Dienstleistungen in der industriellen Prozesstechnik und Automatisierung bietet komplette Lösungen für Durchfluss, Füllstand, Druck, Analyse, Temperatur, Datenerfassung und digitale Kommunikation. Besonderes Anliegen des Produzenten sind zuverlässige, sichere, präzise und umweltfreundliche Prozesse. Erweiterte Speicherung von Kalibrier- und Prozessdaten: Mit der neuen Memosens 2.0 Technologie können Anwender Industrie 4.0 Konzepte mit vorausschauender Wartung und ohne Kalibrierung vor Ort in die Praxis umsetzen. Eine innovative Speicherung der Messwerte direkt im Sensorkopf, die kontaktlose, digitale Signalübertragung sowie die Speicherung aller sensorrelevanten Daten direkt im Sensor hat sich bewährt. Zusätzliche Diagnoseinformationen erlauben präzise Voraussagen über den aktuellen Zustand und den künftigen Wartungsbedarf. Endress liefert auch komplette Reinraummonitoring-Systeme inklusive Diagnoseinformationen, die präzise Voraussagen über den aktuellen Zustand und künftigen Wartungsbedarf erlauben.

Die schweizer Weiss Technik feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Sie steht in der Schweiz seit 1971 für anspruchsvolle Lösungen in der Umweltsimulation, der Pharmatechnik, Wärme­technik und Klimatechnik sowie Reinraum- und Containment-Lösungen mit besonderem Schwerpunkt auf dem Service und leistet damit ihren Beitrag zu einer sicheren Zukunft. Weiss Technik gehört heute zum weltweit agierenden Schunk-Technologiekonzern mit über 9.100 Mitarbeitern. Nicht nur in Coronazeiten bewähren sich die Klimageräte von Weiss Technik, indem sie die Luft von Bakterien und Viren reinigen. Zum Einsatz kommen sie, wie das Sekundärluftkühlgerät Vindur Top, mit thermischer Desinfektion in Krankenhäusern und OP-Sälen. Das System Mediclean sorgt für Hygiene im medizinischen Umfeld. Das Pharmatechniksortiment umfasst Barriersysteme, Wiege- und Umfüllkabinen, Probenzugkabinen, Laminar-Flow-Anlagen, Sicherheitswerkbänke, Isolatoren und Schleusensysteme, die in bestehende Reinraumanlagen integrierbar sind. Neu ist die mikrobiologische Werkbank KTB NS II für die Sicherheitsstufen S1 bis S4 mit hoher Energieeffizienz und geringem Abluftvolumen. Die Innovation der Workstation liegt in der integrierten Filtertechnik im Untergestell – sie erfasst Schadstoffe direkt in der Anlage und ermöglicht so ein sicheres Arbeiten.

 

Veolia Water Solutions Schweiz Technologies in der Region Basel ist auf Technologien, Produkte und Dienstleistungen für die nachhaltige Wasser- und Abwasseraufbereitung, Ressourcenrückgewinnung und Energieerzeugung spezialisiert. Die verschiedenen Wasseraufbereitungsanlagen haben ein Leistungsspektrum von bis zu 20.000 m3/d für Rein- und Reinstwasser (auch GMP), Prozesswasser (Close Loop) bis hin zur Schlammbehandlung. Die Firma betreut Kunden aus der Industrie, dem Getränke- und Pharmamarkt, sowie Gemeinden mit Schwimmbädern.

Der Anbieter CRT gehört zu den Dienstleistern für Reinraum-Messtechnik und Wartung, Strömungsvisualisierung und Kalibrierung im Bereich der Qualifizierung von Reinräumen sowie thermischen Prozessen. Sie sind in einem Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Die Firma bietet Partikelzähler der Marke Climet Instruments sowie deren Kalibrierung und Wartung für Reinraumanwendungen an. Der CRT Roomguard stellt eine mobile Filtereinheit dar, die hochwirksam Partikel und Aerosole reduziert und um das 10.000fache keim- und virenreduzierte Raumluft entstehen lässt, in der das Übertragungsrisiko für Infektionen auf ein Minimum reduziert ist.

Der Reinraum-Bodenmattenanbieter Dycem hat jetzt auch eine Dependance in Frankfurt, Deutschland. Der von Dycem den Bodenmatten hinzugefügte Inhaltsstoff Biomaster, der während des Herstellungsprozesses in die Dycem-Matten eingearbeitet wird, verleiht dem Produkt eine lang-anhaltende Wirksamkeit gegen mikrobielles Wachstum und Schutz und hemmt gleichzeitig das Wachstum resistenter Bakterien.

Mit Reinraum-Partikelzählern glänzte die Firma TSI an der Messe. Eine Neuigkeit war der AeroTrak+ Remote Active Air Sampler mit integrierter Redundanz. Er arbeitet ohne Unterbrechungen oder Datenverlust. Die Umgebungsüberwachungsprodukte für Reinräume von TSI mit integrierter Redundanz garantieren, kritische Prozesse zuverlässig zu überwachen und die Einhaltung der Vorschriften nachzuweisen.

Auch die Firma Köttermann – Laboreinrichtungen aus dem schweizerischen Hänigsen feiert ein Jubiläum: sie ist seit 75 Jahren auf dem Markt. Heute sind die Produkte des Labormöbelproduzenten gefragt wie nie. Mit speziell kurzen Lieferzeiten können Forschungs- und Testlabore zur Bekämpfung der Pandemie geschaffen und modernisiert werden.

 

In der thermischen Prozessqualifizierung, der schweizer Akkreditierung und beim Reinraummonitoring verfügt PMS / CAS über langjährige Erfahrung und sehr gut ausgebildete Techniker. Der Hauptsitz in der Schweiz verfügt über ein exklusives Schulungs- und Testzentrum mit Reinraum, Operationssaal und großzügige Seminareinrichtungen. Ein Qualitätsmanagementsystem auf hoher Ebene gewährleistet vollständig beschriebene Standard­arbeitsanweisungen (SOPs) und Standardprotokolle.

Die Stärke von Steris Deutschland, Anbieter von Reinigungsgeräten, Reinigungs- und Desinfektionschemikalien und Produkten zur Sterilitätskontrolle ist die Dekontamination von Reinräumen wie auch HEPA-Filtern mit dem Steris-eigenen Wasserstoffperoxid-Begasungsverfahren. Rückstände von Desinfektionsmitteln und Sporiziden können auch nach jahrelangem Gebrauch zu Ablagerungen auf desinfizierten Oberflächen führen. Mikrobielle Kontaminationen in der pharmazeutischen, biotechnologischen und Medizingeräteindustrie sind hinsichtlich der Sicherheit und Produktintegrität problematisch. Dagegen ist dieses Dekontaminationsverfahren rückstandsfrei und schädigt die Anlagen – auch die elektronischen – bei ordnungsgemäßer Handhabung nicht.

Der Wiege-Isolator von Block ist für die sichere Arbeit mit API / HAPI und zum Personenschutz geeignet. Der Isolator ist für die Arbeit mit Gefahrstoffen ausgelegt und dient dem Personenschutz. Die Hauptaufgaben des Isolators sind das Verwiegen, die Probenahme und die Handhabung des Materials.

Autorin

Annette von Kieckebusch-Gück

ILMAC LAUSANNE 2022

Im Herbst nächsten Jahres trifft sich die Branche wieder live auf der Ilmac Lausanne am 28. und 29. September 2022. Die Ilmac Basel findet vom 26. bis 28. September 2023 an ihrem gewohnten Ort in den Messehallen in Basel statt. Informationen zu den Veranstaltungen und der Community-Plattform finden Sie unter: www.ilmac.ch

Kontakt

MCH Messe Schweiz (Basel) AG

Messeplatz 10
4005 Basel
Schweiz

0041/58/2002020
0041/58/2062194

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!