Anlagenbau & Prozesstechnik

Sauerstoff und Wasser mit neuer Katalysator- und Adsorptionstechnologie effizient entfernen

Für sauberen, trockenen grünen Wasserstoff

05.08.2022 - Der Katalysator Puristar R0-20 und die Sorbead-Adsorptionstechnologie sind zum Reinigen und Trocknen des in der Wasserelektrolyse erzeugten Wasserstoffs geeignet. In Zusammenarbeit mit Shell hat BASF die Technologien für die Herstellung von grünem Wasserstoff erfolgreich bewertet und qualifiziert.

Neben Wasserstoff enthält der Produktstrom aus der Wasserelektrolyse auch Wasser sowie Restsauerstoff. Diese Verunreinigungen müssen zunächst entfernt werden, bevor der Wasserstoff in nachgelagerten Schritten verarbeitet bzw. genutzt werden kann. Die Puristar- und Sorbead-Technologien sind nun Bestandteile des Produktportfolios von Shell und können in weltweiten Projekten zur Nutzung von grünem Wasserstoff eingesetzt werden.

Robuster, vielseitiger Katalysator

Zunächst wird der Sauerstoff mithilfe des Katalysators entfernt, indem er in der Deoxo-Einheit zu Wasser umgewandelt wird. Der hocheffiziente Katalysator arbeitet bei niedrigen Temperaturen und weist einen minimalen Edelmetallanteil auf. Im Rahmen von F&E- sowie Pilotaktivitäten hat BASF ein neues Modellierungswerkzeug entwickelt, das speziell auf die Optimierung der Deoxo-Einheiten ausgerichtet ist, die hinter Elektrolyseeinheiten eingesetzt werden. Dieses Modellierungwerkzeug ermöglicht das Auslegen kleinerer Deoxo­-Behälter und bietet im Hinblick auf CapEx und OpEx wesentliche Vorteile im Projekt.

Trocknen mit geringem Energiebedarf

Im nächsten Schritt erfolgt die Abtrennung des Wassers mithilfe der Sorbead-Adsorptionstechnologie. Diese Technologie bietet mehrere Vorteile für die Anwendung in grünem Wasserstoff. Hierzu gehören unter anderem die niedrigere Energiebilanz im Vergleich zu alternativen Materialien, die Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit, die hohe Wasserkapazität sowie die niedrigeren Regenerationstemperaturen im Vergleich zu aktiviertem Aluminiumoxid oder Molekularsieben. Anwender profitieren zudem von einer langen Lebensdauer, Flexibilität im Betrieb und spezifikationsgerechten Prozessen direkt nach der Inbetriebnahme.

„BASF teilt das Bestreben von Shell, das Ziel von Netto-Null-Emissionen in die Realität umzusetzen. Grüner Wasserstoff spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle und die Qualifizierung des Katalysators Puristar R0-20 sowie der Sorbead-Adsorptionstechnologie für Projekte von Shell wird uns auf diesem Weg voranbringen”, sagte Detlef Ruff, Senior Vice President Process Catalysts bei BASF.

Downloads

Kontakt

BASF SE

Carl-Bosch-Strasse 38
67056 Ludwigshafen
Deutschland

+49 621 60 99938
+49 621 60 92693

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing