News

ThyssenKrupp erhält Auftrag für Polypropylenanlage von Sibur in Russland

29.08.2012 -

ThyssenKrupp hat den Auftrag für das„Front-End-Engineering und Design" (FEED) einer einsträngigen Polypropylen-Anlage in Russland erhalten. Auftraggeber ist ZapSibNeftekhim, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des größten russischen Gasverarbeitungs- und Petrochemiekonzerns Sibur. Die Anlage, ausgelegt auf eine Kapazität von 500.000 t/a, soll in Tobolsk, im Gebiet Tjumen in Westsibirien entstehen. Die lokale Gesellschaft OOO Uhde übernimmt bei der Realsierung des Auftrags das Behörden-Engineering.

Die Polypropylen-Anlage basiert auf dem Spheripol-Verfahren von LyondellBasell. Hierbei handelt es sich um die am weitesten verbreitete Technologie zur Produktion von Polypropylen. Die Anlage in Tobolsk wird eine große Bandbreite von Polypropylen-Marken produzieren, die zum Beispiel in Textilien, Verpackungen, Automobilteilen und Konsumgütern zum Einsatz kommen.

 

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing