News

WHU und Lanxess arbeiten zusammen

27.01.2022 - Die WHU – Otto Beisheim School of Management und das Spezialchemieunternehmen Lanxess werden in Zukunft enger zusammenarbeiten. Dazu hat das WHU Entrepreneurship Center nun eine neue, strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen geschlossen.

Während Lanxess vom umfassenden unternehmerischen Ökosystem der Hochschule profitieren wird, werden Studierende der WHU aus den Fachkenntnissen der Industrie und der Finanzierung von Projekten Nutzen ziehen können.

Das Entrepreneurship Center der WHU – Otto Beisheim School of Management hat es sich zum Ziel gesetzt, ein starkes, unternehmerisches Ökosystem zu schaffen, in dem Studierende, Investoren, Start-ups und Unternehmen gewinnbringend interagieren können. Um dieses Ziel zu erreichen, haben Prof. Dr. Dries Faems, Co-Direktor des WHU Entrepreneurship Centers, und Philipp Junge, Programmdirektor E-Mobility & Circular Economy beim Spezialchemieunternehmen Lanxess, eine neue strategische Partnerschaft geschlossen. Während Lanxess seine Industrieexpertise zur Verfügung stellen und Forschungsprojekte finanziell unterstützen will, bringt das WHU Entrepreneurship Center die Kraft seines unternehmerischen Ökosystems ein.

Als Ausgangspunkt für diese Partnerschaft unterstützte Lanxess einen ersten digitalen Innovationswettbewerb im Kurs „Digitale Transformation" des berufsbegleitenden MBA-Programms der WHU. Neun Teams von Studierenden untersuchten dabei neue digitale Geschäftsmodelle, die Lanxess helfen könnten, die Möglichkeiten einer Kreislaufwirtschaft zu nutzen. Für diesen Wettbewerb stellte das Unternehmen interne Informationen zur Verfügung, die es den Studierenden ermöglichten, kreative Geschäftsmodelle für ein reales Umfeld zu entwickeln. Während mehrerer Speed-Datings hatten die Studierenden die Möglichkeit, ihre Ideen mit leitenden Lanxess-Managern auszutauschen und so zu verfeinern. Das siegreiche Studierendenteam schlug eine spezifische, auf einem Ökosystem basierende Recyclinglösung vor, die es dem Unternehmen ermöglichen würde, hochwertige Kunststoffe nach Benutzung durch den Endverbraucher zurückzugewinnen.

Kontakt

WHU – Otto Beisheim School of Management

Erkrather Str. 224a
40233 Düsseldorf
Deutschland

+49 211 447 09-601

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing