IEP: Rückschlagklappen minimieren Auswirkungen von Staubexplosionen

  • Die selbsttätigen Rückschlagklappen IFV und IFV-M eignen sich branchenübergreifend für den Einsatz in explosionsgefährdeten Industriebetrieben. © IEP Technologies GmbHDie selbsttätigen Rückschlagklappen IFV und IFV-M eignen sich branchenübergreifend für den Einsatz in explosionsgefährdeten Industriebetrieben. © IEP Technologies GmbH

Die selbsttätigen Rückschlagklappen IFV und IFV-M eignen sich branchenübergreifend für den Einsatz in explosionsgefährdeten Industriebetrieben. Die IFV-Rückschlagklappe entspricht der Atex-Richtlinie und ist offiziell als Staubexplosionsschutzsystem zertifiziert. Als Zusatzfunktion bietet das Modell IFV-M eine integrierte Überwachung der Klappenstellung und der Staubansammlung im Klappengehäuse, die den Anforderungen der OSHA-Richtlinie über brennbare Stäube, NFPA 654 und NFPA 69 entspricht. Beide Modelle verfügen über ein robustes Gehäuse aus Kohlenstoffstahl und eine strömungsoptimierte Edelstahlklappe. Im Normalbetrieb hält der Prozessluftstrom die leichte Klappe mit minimalem Druckverlust offen. Das zylindrische Gehäusedesign minimiert die Gefahr von Produktanhaftungen, während die Blattachse vollständig im Gehäuse montiert ist, um die Dichtheit zu gewährleisten. Eine aufklappbare Revisionsöffnung ermöglicht einen einfachen Zugang, unterstützt durch eine Gasfeder für Klappendurchmesser ab DN 630.

Kontaktieren

IEP Technologies GmbH
Halskestraße 32
40880 Ratingen
Telefon: +49 (0) 2102 5790-213
Telefax: +49 (0) 2102 5790-111

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.