Anlagenbau / Komponenten

Arxada senkt Lachgasemissionen am Standort Visp um mindestens 98%

Neue Anlage mit EnviNOx-Technologie von Thyssenkrupp Uhde spart bis zu 600.000 t CO2-Äquivalente pro Jahr

Kürzlich hat Thyssenkrupp Uhde die 35. EnviNOx-Anlage erfolgreich in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um eine patentierte Technologie zur Reduzierung von Lachgasemissionen, die diese Treibhausgase nahezu auf null reduziert.

Das Verfahren wandelt umweltschädliches Lachgas (N2O) und andere Stickoxide in Stickstoff, Sauerstoff und Wasser um. Dabei übernimmt der Katalysator Envicat N2O von Clariant die entscheidende Funktion. Bei der neuesten Anlage für Arxada in der Schweiz werden die jährlichen Lachgasemissionen um mindestens 98 % gesenkt, was einer Einsparung von bis zu 600.000 t CO2-Äquivalenten pro Jahr entspricht. Dies ist ein wichtiger Beitrag zu den Klimazielen des Landes.

„Die gesamte chemische Industrie steht vor der Herausforderung, das Klima zu schützen und gleich-zeitig profitabel zu wachsen. Mit Lösungen zur Emissionsreduktion wie EnviNOx leisten wir einen wichtigen Beitrag", sagt Sami Pelkonen, CEO Thyssenkrupp Uhde. „Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen, um bestehende und neue Anlagen so umweltfreundlich wie möglich zu machen - bis hin zu komplett klimaneutralen Chemikalien wie grünem Ammoniak."

Insgesamt mehr als 200 Mio. t CO2-Äquivalente eingespart
Die EnviNOx-Technologie wurde ursprünglich zur Emissionsminderung in Salpetersäureanlagen entwickelt und ist seit der ersten Installation im Jahr 2003 bereits in 35 Chemieanlagen weltweit installiert worden. Weitere EnviNOx-Systeme sind bereits von verschiedenen Kunden bestellt worden und werden in den nächsten Monaten installiert und in Betrieb genommen. Da 1 kg N2O in der Atmosphäre den gleichen Einfluss auf die globale Erwärmung hat wie 265 kg CO2, entsprechen die derzeit reduzierten N2O-Emissionen aller weltweit installierten EnviNOx-Anlagen 16 Mio. t CO2 pro Jahr. Zum Vergleich: Das entspricht etwa dem jährlichen CO2-Ausstoß von über 9400 Kleinwagen. Die kumulierten bisher reduzierten Emissionen belaufen sich auf mehr als 200 Mio. t CO2-Äquivalente, das entspricht über einem Viertel der jährlichen CO2-Emissionen Deutschlands.

Kontakt

ThyssenKrupp Uhde GmbH

Friedrich-Uhde-Str. 15
44141 Dortmund
Deutschland

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!