Produktion

Beschichtungstechnologie Lock 3 von Van Genechten Packaging

Eine Vision wird Realität

Der Wunsch nach keimfreien Produkten und Verpackungen, die das ständige Händewaschen und Desinfizieren der Hände und womöglich auch von Oberflächen nach Kontakt unnötig machen, ist seit Auftreten der Corona-Pandemie aktueller denn je zuvor.

Diese Vision ist jetzt in die Realität umgesetzt worden: Van Genechten Packaging hat in Zusammenarbeit mit Varcotec die einzigartige und innovative Beschichtungstechnologie Lock 3 eingeführt, die durch unabhängige Institute gemäß ISO 22196 (mod.) für Bakterien und ISO 21702 (mod.) für Viren auf trockenen Oberflächen wie Kartonagen mit Licht erfolgreich getestet wurde.

Bei Druckprodukten mit einer Belastung von weniger als 1.000 Keimen pro 1 cm² wird eine hygienisch saubere Oberfläche in weniger als einer Minute bei normalem Bürolicht erzeugt, dabei ist ein Druckprodukt in der Regel mit durchschnittlich 100–200 Keimen pro 1 cm² belastet. Dies bedeutet, dass sowohl Bakterien als auch Viren abgetötet oder deaktiviert werden und mit dieser Technologie für keimreduzierte Drucksachen dauerhaft Hygienelücken geschlossen werden können.

Die Beschichtung lässt sich einfach in Druckprozesse integrieren und ist mit der lebensmittelsicheren Ausstattung für alle Konsumgüter-Verpackungen geeignet. Damit können Hersteller ihr Verantwortungsbewusstsein signalisieren und für zusätzliche Sicherheit bei der Handhabung von verpackten Produkten entlang der Lieferkette, im Regal und bei den Konsumenten zu Hause sorgen.

Der patentierte, antimikrobielle Dispersionslack Lock 3 der Firma Varcotec tötet Bakterien, Viren, Pilze und Sporen schnell und dauerhaft ab und ist die einzige vollständig wirksame antimikrobielle Beschichtung auf dem Verpackungsmarkt, die unabhängig von Feuchtigkeit und Temperatur funktioniert und auch auf trockenen Oberflächen permanent wirksam ist. Jede Karton- und Papierverpackung kann im Standardproduktionsverfahren damit beschichtet werden, mittlerweile auch Folien, etwa Folienfenster in Kartonverpackungen. Weiterhin bleibt jede damit beschichtete Verpackung recycelbar.

Der Lock 3-Lack ersetzt den ursprünglichen Schutzlack ohne die bekannten mechanischen Eigenschaften zu verändern, sodass nicht zwei Lacke Verwendung finden müssen. Lock 3 bietet einen klaren Zusatznutzen. Nicht nur in der momentanen Situation, sondern auch gut gerüstet für mögliche zukünftige Herausforderungen, hilft Lock 3 mit seiner permanenten Oberflächenentkeimung die Infektionsketten zu stoppen. Dazu ist nur eine simple aber entscheidende Ergänzung des Druckprozesses notwendig. Das Abtöten von Bakterien und Viren stoppt Infektionen, die durch jeden Kontakt mit der Verpackung übertragen werden könnten, und hilft somit dauerhaft Hygienelücken zu schließen.

Alle Aspekte um das Konzept Lock 3 entsprechen der Philosophie von Van Genechten Packaging. Im Vordergrund stehen für das Unternehmen die Konzeption und Herstellung nachhaltiger und sicherer Verpackungen, die zu 100% recycelbar und wiederverwendbar sind. Die neue Beschichtung ist nachhaltig, da sie über normale Abfallströme vollständig recycelbar bleibt. Und vor allem ist sie nachweislich mehrfach als biologisch und gesundheitlich unbedenklich zertifiziert und eignet sich auch für Lebensmittelverpackungen.

Kontakt

VGP Deutschland (Van Genechten Packaging )

Gutenbergstr. 1
50259 Pulheim
Deutschland

+49 (0)2234 800 10

VG Nicolaus GmbH

Ulmer Straße 18
Kempten/Allgäu Kempten/Allgäu
Deutschland

+49 (0)831 78 50

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing