Anlagenbau / Komponenten

Den passenden Filter finden

Filter und Gehäuse müssen zur Filteraufgabe passen – Experten von Wolftechnik geben Antworten auf die wichtigsten Fragen

Welchen Filtertyp und Gehäuse setze ich ein? Was ist die wirtschaftlichste Lösung und erfüllt sie langfristig die geforderten Qualitätsansprüche? Das sind die ersten Fragen, die sich Anlagenbauer und Endanwender bei der Planung neuer Filtrationsanlagen oder der Erweiterung bestehender Anlagen stellen und die der Filterhersteller Wolftechnik beantworten kann.

Zur Abtrennung von Verunreinigungen aus Flüssigkeiten können eine Vielzahl an Filterelementen eingesetzt werden, welche sich in Bezug auf Filtermaterial, Rückhalterate und Schmutz­aufnahme unterscheiden. Je nach Filtermatrix sind hier Tiefenfilter, Faltelemente, Siebe oder Gewebe zu nennen. Dabei sind Tiefenfilterkerzen in der Regel zur Klarifikation besser geeignet als Oberflächenfilter wie Faltelemente, Siebe und Gewebe, welche sich eher zur Klassifikation eignen.

Siebe und Gewebe halten gröbere Verunreinigungen sicher zurück. Insbesondere dienen diese Oberflächenfilter als Schutz für nachfolgende Anlagenteilen wie Pumpen, Messsonden oder Düsen. Die an der Oberfläche zurückgehaltenen Verunreinigungen können wieder entfernt werden. Siebe und Gewebe besitzen eine nur geringe Schmutzaufnahmekapazität, lassen sich aber reinigen oder rückspülen und somit wiederverwenden.

Tiefenstruktur und Faltung

Für kleinere oder komplexere Partikel werden Tiefenfilter und Faltelemente mit nominalen und absoluten Abscheideraten eingesetzt. Diese unterscheiden sich neben dem Material, aus dem sie bestehen, vor allem im Herstellungsverfahren. So kommen Produkte aus Polypropylen (PP) wie z.B. die WFMG-MasterGroove-Tiefenfilterkerze als Tiefenfilterelemente aufgrund ihrer inneren Struktur für die Abtrennung von allgemeinen Verschmutzungen und gelartigen Verunreinigungen eher zum Einsatz als Faltelemente aus PP wie bspw. WFPPA-Falt­elemente, die ihre Stärken insbesondere bei der Rückhaltung von festen, partikulären Verunreinigungen mit absoluten Abscheideraten bis zu 99.9 %-iger Partikelrückhaltung ausspielen. Faltelemente werden wegen ihrer großen Filterfläche aufgrund des plissierten Filtermaterials bevorzugt als Oberflächenfilter zur Abtrennung von festen Partikeln bei niedrigen Differenzdrücken eingesetzt.

Für die Klarifikation viskoser, bis hochviskoser Flüssigkeiten mit einem breiten Spektrum an Verunreinigungen eignet sich die WFMG-Mastergroove-Tiefenfilterkerze. Mit ihrer festen Filtermatrix verträgt sie dabei extra hohe Differenzdrücke, ohne dass es zu Partikeldurchbrüchen kommt. Allgemeine Filtrationsaufgaben in Verbindung mit hohen Temperaturen bis zu 110 °C und lösemittelhaltigen Reinigungsmedien meistern die WFPBT-Polyesterfaltelemente gut.

Sauber, standfest und servicefreundlich

Wie bei den meisten Filtergehäusen sorgt der Standsockel aus Edelstahlguss für eine kompakte und platzsparende Bauweise und eine erhöhte Servicefreundlichkeit. Zudem sind die Gehäuse mit einem Klappdeckel aus Edelstahlguss ausgestattet. Ein weiteres wichtiges Merkmal der Gehäuse ist, dass Lage, Art und Größe der Eintritts‐ und der Austrittsstutzen variabel sind und erst bei der Beauftragung an die Erfordernissen am Einsatzort gefertigt werden.

Bei dem Standsockel aus Edelstahlguss wandert die Deckelöffnung des Gehäuses von Augenhöhe in Richtung Brusthöhe oder sogar darunter, was die Zugangsmöglichkeit ans Gehäuse für Filterwechsel und Wartung deutlich erleichtert. Die Servicezeiten sinken und auch die Arbeit insgesamt gestaltet sich sauberer und anwenderfreundlicher.

Ein weiterer großer Vorteil des Sockels zeigt sich, wenn das Filtrat am Austritt wieder in die Waagrechte geführt werden muss. Bei den herkömmlichen Aufstellungen über ein Drei­bein wird am unteren Austritt des Gehäuses Richtung Boden zeigend ein 90-Grad-Bogen in die Waagrechte benötigen. Mit dem neuen Sockel ergibt sich über die im Gussteil nach innen gewölbte Kontur des Bodens sofort ein waagrechter Austritt. Der Austrittsstutzen ist weit nach unten gesetzt. Das Rohr an der Austrittsseite ist im Innendurchmesser bündig mit der Oberkante des nach innen gewölbten Klöpperbodens. Damit ist eine saubere Rest­entleerung garantiert.

 

Steht auch ohne Sockel

Ganz ohne Standsockel oder Dreibein können WTKF-Kerzenfiltergehäuse aufgestellt werden. Sie sind komplett aus Edelstahl gefertigt. Durch den nach innen gewölbten Gehäuse­boden sind die Gehäuse selbststehend. Anwendungsgebiete sind bspw. Vorfilter vor Wasser­aufbereitungsanlagen, Partikelfilter für Reinigungsbäder, Feinfilter für Kühlkreisläufe, Nachfilter von Aktivkohlefiltern oder Ionenaustauschern, Schutzfilter für Ventile und Düsen, Endfilter vor Abfüllung von Flüssigkeiten sowie Kreislauffilter von Waschemulsionen.

WTKF-Kerzenfiltergehäuse werden in einer Baureihe hergestellt, die den Einsatz von jeweils drei, fünf oder sieben Filterkerzen in den Längen von 9 ¾″ bis 40″ zulässt. Mantel, Deckel und Einbauten der Gehäuse sind aus Edelstahl AISI 316L gefertigt. Als Deckelverschluss dient eine Spannklammer. Die Standardanschlüsse für Ein- und Austritt reichen von Gewindeanschluss R 1½″ bis 2½″. Ausgerüstet mit Führungsstangen und Federabdichtkappen können Tiefenfilterelemente mit beidseitig offenem Ende (DOE) in die Kerzenfiltergehäuse eingebaut werden. Ohne diese Einbauten sind Filterelemente mit Adapater Code 0 verwendbar. Mit einer speziellen Andrückplatte ist es zudem möglich, Filterelemente mit Adapter Code 5 in die Gehäuse einzusetzen.

Wolftechnik Schema

Je nach Trennaufgabe kann aus einer Vielzahl an Filterelementen ausgewählt werden. Die Grafik zeigt typische Filterelemente im Vergleich zu den verfüg­baren Filterfeinheiten und den zu erwartenden Kosten je Liter Filtrat. Weitere Auswahlkriterien sind chemische und thermische Beständigkeit sowie die charakteristische Filtereigenschaft des Filtermediums der jeweiligen Tiefenfilter und Oberflächenfilter.


Autor
 

Downloads

Kontakt

Wolftechnik Filtersysteme

Malmsheimer Str. 67
71263 Weil der Stadt
Deutschland

+49 7033 468803

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing