EKATO: Gegen den Verschleiß mit Rührorganen aus Keramik

  • © Ekato, Vollkeramik Dissolverscheibe© Ekato, Vollkeramik Dissolverscheibe
  • © Ekato, Vollkeramik Dissolverscheibe
  • Franziska Müller, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Achemareporter
  • Mareike Post, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Achemareporter

#achema2018 – Ein häufig auftretendes Problem in der Prozessindustrie ist der Verschleiß von Rührorganen. Ekato aus Schopfheim präsentiert auf der Achema 2018 eine Lösung: Rührorgane aus Keramik; sowohl beschichtete Rührorganflügel als auch komplette Rührorgane aus Vollkeramik. Zum Einsatz kommen die Keramikrührwerke in der Pharmaindustrie, in der Rohstoff- und Baustoffindustrie sowie in der Elektronikindustrie und der Medizintechnik.

Materialeigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit, Oberflächenhärte und eine konstante Festigkeit bei sehr hohen Temperaturen führen im Vergleich zu Stahl oder Legierungen zu einer höheren Lebensdauer bis Faktor 20. Diese maximierte Lebensdauer führt zu einem früheren „Return on Investment“.
Es ist außerdem möglich, komplexe Rührorgangeometrien mit einem Durchmesser von bis zu 2m zu produzieren.

Die Firma besitzt nach eigenen Angaben für die Innovation das alleinige Patent, das sich nach 2 Jahren Entwicklung nun in der Validierungsphase befindet.

 

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.