Staubfreie Absackung durch Vakuum

  • Greif Velox-Geschäftsführer Ralf Drews erläutert Achema-Reporterin Anna Kühr die Vorteile des Velovac-Systems.Greif Velox-Geschäftsführer Ralf Drews erläutert Achema-Reporterin Anna Kühr die Vorteile des Velovac-Systems.
  • Greif Velox-Geschäftsführer Ralf Drews erläutert Achema-Reporterin Anna Kühr die Vorteile des Velovac-Systems.
  • Das Velovac-System lässt wesentlich weniger Luft im Absackprozess zu und befüllt die Säcke sauber, effizient und stabil stapelbar.

Greif Velox aus Lübeck ist Spezialist für Absackanlagen, Palettierroboter, Abfüllanlagen und Full-Line-Anlagen für feste und flüssige Stoffe der Chemie-, Petrochemie-, Lebensmittel- und Baustoffindustrie. Mehr als 150 Mitarbeiter sind weltweit in dem Unternehmen beschäftigt. Eines ihrer Verpackungssysteme ist das sogenannte Velovac-System. Dies ist vor allem für das Abpacken von Gütern mit geringem Schüttgewicht geeignet, denn diese machen - sofern sie sich überhaupt regulär abpacken lassen - nach der Verpackung in der Regel einen eher luftigen, verstaubten Eindruck, da im Abpackvorgang durch die Produktbeschaffenheit viel Luft mit in die Säcke gezogen wird. Dieses Problem wird durch das Velovac-System gelöst, weil in dessen Vakuumkammer ein atmosphärischer Unterdruck erzeugt wird, durch den das Produkt in die Vakuumsäcke gesaugt wird. Dabei wird austretender Staub abgesaugt und dem Absackungsvorgang direkt wieder zugefügt. Nach der Befüllung wird der Sack hermetisch verschlossen und kann in seiner kompakten Form problemlos transportiert werden.

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.