Pharma- & Bioprozesstechnik

Einweg-Bioreaktoren für die Zellkultur und mikrobielle Anwendungen

Mit den neuen Einweg-Bioreaktoren BioBLU 1c für die Zellkultur und BioBLU 1f für mikrobielle Anwendungen erweitert Eppendorf die BioBLU-Familie von gerührten Festwand- Einweg-Bioreaktoren. Die 1 l-Gefäße schließen dabei die Lücke zwischen den BioBLU 0.3c/f Mini-Einweg-Bioreaktoren und den größeren Gefäßen der Produkt-Familie. Für Anwender aus der Zellkultur, die die Vorzüge der Einweg-Technologie mit den bewährten Eigenschaften des Rührkessel-Designs verbinden möchten, steht nun ein unvergleichbar umfassendes Portfolio an gerührten Festwand-Einweg-Bioreaktoren mit Arbeitsvolumina von 100 ml - 40 l zur Verfügung.

Die BioBLU 1c/f Einweg-Bioreaktoren wurden speziell für die Nutzung mit DASGIP Parallelen Bioreaktorsystemen entwickelt und eignen sich hervorragend dafür, die vielfältigen Herausforderungen der Bioprozessentwicklung zu meistern. Mit den DASGIP Systemen können 4, 8 und mehr Bioreaktoren gleichzeitig betrieben werden. Sowohl bei der Kultivierung von tierischen und humanen Zellen wie auch bei mikrobiellen Anwendungen mit Bakterien und Hefen profitieren Nutzer von der Parallelisierung ihrer Prozesse. Zuverlässig vergleichbare Ergebnisse aufgrund präziser Prozesssteuerung und Zeitersparnis durch die Kombination von parallelisierten Arbeitsabläufen gepaart mit den minimierten Rüstzeiten der Einweg-Bioreaktoren beschleunigen die Bioprozessentwicklung nachhaltig. Eine effektive Bioprozessplanung und automatisierung, Design of Experiment (DoE) und umfassendes Bioprozess-Informationsmanagement erhöhen die Zeit und Kosteneffektivität der Prozessführung zusätzlich.

Die voll instrumentierten BioBLU 1c/f Festwand-Einweg-Bioreaktoren lassen sich mit Arbeitsvolumina von 320 mL - 1,25 l in der Zellkulturvariante und mit 250 ml - 1,25 l für mikrobielle Anwendungen betreiben. Alle kritischen Prozessparameter wie Temperatur, pH und Gelöst-Sauerstoff können über Sensoren nach Industrie-Standard überwacht und geregelt werden. Integrierte Dip-Tubes ermöglichen die kontrollierte Zugabe von Flüssigkeiten, Probenentnahme sowie submerse und/oder Kopfraum-Begasung. Der BioBLU 1c wird mit zwei 3x45° Schrägblattrührern, der BioBLU 1f mit drei 6-Blatt Rushton-Typ-Rührern geliefert. Der speziell entwickelte geschlossene, magnetgekoppelte Rührerantrieb ermöglicht den sicheren und sterilen Betrieb mit bis zu 600 rpm in der Zellkultur und 1600 rpm für die Mikrobiologie. Bestmöglicher Massentransfer, der auch den hohen Anforderungen mikrobieller Fermentationsprozesse gerecht wird, ist damit garantiert.

Alle direkt flüssigkeitsberührenden Materialien der BioBLU 1c/f Einweg-Bioreaktoren sind „USP Class VI" zertifiziert und entsprechen den Anforderungen der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA).

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing