Lewa: Spaltrohrmotorpumpen jetz gemäß DIN EN ISO 2858

  • Nikkiso Spaltrohrmotorpumpen der Marke „Non-Seal“ im Vertrieb von Lewa sind seit Januar 2019 auch gemäß DIN EN ISO 2858 verfügbar © LewaNikkiso Spaltrohrmotorpumpen der Marke „Non-Seal“ im Vertrieb von Lewa sind seit Januar 2019 auch gemäß DIN EN ISO 2858 verfügbar © Lewa

Nikkiso Spaltrohrmotorpumpen der Marke „Non-Seal“ im Vertrieb von Lewa sind seit Januar 2019 auch gemäß DIN EN ISO 2858 verfügbar. In einem ersten Schritt wurden die vier Baugrößen 25-160, 32-125, 40-200 und 50-200 eingeführt. Im Februar 2019 folgten weitere vier Modelle, bis Ende des 3. Quartals 2019 werden insgesamt 12 Pumpengrößen verfügbar sein. Die kompakten und schwingungsarmen Spaltrohrmotorpumpen werden hauptsächlich für Transfer- und Zirkulationsaufgaben leicht entflammbarer, explosiver oder toxischer Fluide in der chemischen sowie petrochemischen Industrie eingesetzt. Sie erfüllen daher alle Vorgaben der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und können zudem kundenspezifisch angepasst werden. Außerdem sind Modelle gemäß API 685-Norm verfügbar. Mit der zusätzlichen Umsetzung der Vorgaben der DIN EN ISO 2858 werden die Forderungen der Anlagenbetreiber nach genormten und leicht austauschbaren Pumpen erfüllt. Die neuen Baureihen ermöglichen den Austausch vorhandener Standardkreiselpumpen mit Gleitringdichtung, um die Anlagensicherheit und Zuverlässigkeit der Aggregate ohne Modifikation der Rohrleitungsisometrien zu erhöhen.

Kontaktieren

Lewa GmbH

Leonberg

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.