Alfa Laval präsentiert neuartige Platten für ihre Plattenwärmetauscher

  • Alfa Laval: T25-SchaubildAlfa Laval: T25-Schaubild
  • Alfa Laval: T25-Schaubild
  • Alexander Oelmann, Hochschule Merseburg, Achemareporter

#achema2018 – Die Firma Alfa Laval aus Schweden hat pünktlich zur Achema 2018 ein neues System für ihre Plattenwärmetauscher präsentiert. Diese neuen Platten besitzen das von Alfa Laval standardisierte 5-Punkt-Aufhängungssystem. Da bei herkömmlichen Platten eine Durchströmung in den oberen Ecken nicht gleichmäßig stattfindet, wurde ein sogenannter OmegaPort und ein CurveFlow-Profil eingeführt.

Diese ovale Öffnung, in Kombination mit einer speziellen Rillenführung, bewirkt eine gleichmäßigere Durchströmung und somit mehr Kontaktfläche. Durch diese Flächenerhöhung ist ein höherer Wirkungsgrad und somit eine höhere Effizienz des Übertragers gegeben. Da die T25-Platten in allen 5-Punkt-Anlagen einsetzbar sind, ist somit auch ein Upgrade in einer älteren Anlage möglich.

Alfa Laval ist eine Firma, die vor über 130 Jahren die Separationstechnik geprägt und seitdem in vielen Bereichen eine führende Rolle übernommen hat. Ihre Wärmeübertrager werden in vielen Bereichen der Industrie eingesetzt. Die Separationstechniken werden zum Beispiel zum Reinigen von Schwerölen für Schiffsdiesel oder zur Abgasreinigung genutzt.

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.