Produktion

Wasserstoff sicher transferieren und transportieren

Elaflex präsentiert neue technische Lösungen

Auf der Achema präsentiert Elaflex unter anderem neue technische Lösungen für den Transfer und Transport von Wasserstoff.

Die Prozessindustrie setzt Wasserstoff bereits vielseitig ein, beispielsweise für Hydrierungen und zur Energiegewinnung in Brennstoffzellen. Damit diese und andere Prozesse sicher und sauber ablaufen, werden flexible Verbindungen benötigt. Die neuen durchgängig leitfähigen H2-Wasserstoffschläuche für den Niederdruckbereich wurden für den Transfer von 100% Wasserstoff entwickelt. Die robuste Schlauchkonstruktion für 20 bar (2,0 MPa) Betriebsdruck weist eine sehr geringe Permeation auf. Diese Schlauchtype ist in den Größen DN 13 0 mit Hülsenverpressung, Spannloc- oder Spannfix-Einbindung lieferbar. Für Pumpen und Kompressoren zum Fördern von Wasserstoff wird der neue Gummikompensator ERV-H2+ zur mechanischen Entkopplung von Pumpen und Rohrleitungen angeboten. Dank seiner geringen Gasdurchlässigkeit ist er für den Transfer von bis zu 100% Wasserstoff, aber auch für 100% Methan oder andere Mischungen, sog. Hythane, geeignet. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 25 bar (2,5 MPa). Auch für komprimierten Wasserstoff werden Lösungen ausgestellt.

So wurde das Sortiment von Produkten für die Be- und Entladung von Wasserstoffzylindern und des Transports von hochverdichtetem Wasserstoff um Kugelhähne, Rückschlagventile und Schnellkupplungen bis 1" für den Hochdruckbereich erweitert. Damit sind höhere Durchflussraten als mit konventionellen H2-Befüllkomponenten möglich, die für einen Betriebsdruck von 350 bar (35 MPa) geeignet sind. Ein weiterer Fokus liegt auf ERV-Gummikompensatoren mit schwarzer, ableitfähiger PTFE-Auskleidung, die hohe Anforderungen an die Hygiene erfüllen und eine hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven Chemikalien und Lösungsmitteln zeigen. Die FDA-konforme Auskleidung kann auch bei Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen bzw. mit elektrostatischer Aufladung eingesetzt werden. Je nach Einsatzgebiet und Medium ist ein passender Balg mit elektrisch ableitfähigem Innen- und Außengummi erhältlich. Zudem sind Edelstahltrommeln mit den Chemieschlauchleitungen FEP, UTS, Polypal Clean und PTFE lieferbar. Diese sind für verschiedene Schlauchdurchmesser DN 50 bis 200 (2" bis 8") geeignet. Die Größe der Schlauchtrommel richtet sich dabei nach der gewünschten Schlauchlänge und den Einbaumöglichkeiten. Zudem sind verschiedene Rückholmechanismen wählbar: manuell, durch eine Rückholfeder, elektrisch, hydraulisch oder pneumatisch. Die Schlauchtrommeln werden fertig konfektioniert mit Schlauch und Armaturanschluss oder Zapfventil angeboten.

#Achema 2022, Halle 8.0, Stand L93

Kontakt

ELAFLEX - Gummi Ehlers GmbH

Schnackenburgallee 121
22525 Hamburg

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing