Der Digitale Zwilling: Optimale Nutzung von Anlageninformationen

Wie kann Ihnen die Digitalisierung von Anlageninformationen dabei helfen, die Industrie-4.0-Prinzipien praktisch umzusetzen?

  • Mit der Erstellung eines digitalen Zwillings Ihrer Anlage unternehmen Sie die ersten Schritte in Richtung einer Industrie-4.0-konformen Umgebung.Mit der Erstellung eines digitalen Zwillings Ihrer Anlage unternehmen Sie die ersten Schritte in Richtung einer Industrie-4.0-konformen Umgebung.

Haben Sie Probleme mit Betriebsstörungen, Ausfallzeiten oder Compliance-Nachweisen? Verlieren Sie Zeit beim Auffinden und Verifizieren von Informationen, die für den bloßen Betrieb Ihrer Anlage nötig sind?

Anlageneigentümer verbringen durchschnittlich 20 bis 30 % ihrer Zeit damit, die Informationen zu finden, die sie für den Betrieb ihrer Anlagen benötigen. Stellen Sie sich vor, wie sehr sich Ihre Rentabilität verbessern würde, wenn Sie diese Zeit stattdessen dazu nutzen könnten, Ihre Anlage tatsächlich zu betreiben, zu warten und zu verbessern!

Durch die Digitalisierung der vorhandenen Anlageninformationen und die Erstellung eines digitalen Zwillings Ihrer Anlage werden Sie stets in der Lage sein, die Informationen finden, die Sie benötigen, und können auch die ersten Schritte in Richtung einer Industrie-4.0-konformen Umgebung unternehmen. Dieses Smart Asset gewährleistet die Compliance hinsichtlich Änderungsmanagement und Interoperabilität mit Systemen von Drittanbietern – wie Wartungs-, Inspektions- und Zuverlässigkeitssystemen. So verbessern Sie Sicherheit, Effizienz und Zusammenarbeit und verlängern gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Anlage.

Wie lassen sich technische Informationen digitalisieren, um eine Industrie-4.0-Umgebung einzuführen?

Der kostenloses Informationspaket gibt Aufschluss über die Vorgehensweisen anderer führender Anlageneigentümer und -betreiber.

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.