06.06.2017
ThemenBücher

Unfair!

Für eine gerechte Globalisierung

Die Erdbevölkerung wächst so schnell wie noch nie, gleichzeitig sind aber unsere Ressourcen endlich, sodass auch Wachstum nicht grenzenlos sein kann. Deshalb brauchen wir einen Paradigmenwechsel, davon ist Gerd Müller überzeugt und benennt Nachhaltigkeit als das Prinzip all unseres Tuns – ökonomisch, ökologisch, sozial und kulturell. Während der Wohlstand der Globalisierungsgewinner wächst, leben immer mehr Menschen in Entwicklungsländern unter menschenunwürdigen Verhältnissen ohne Wasser- und Energieversorgung – gleichzeitig sehen sie Dank der Digitalisierung wie ein Leben im reichen Europa aussehen kann. In seinem Buch plädiert der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für eine gerechte Globalisierung. Er schlägt einen dritten Weg zwischen Marktradikalismus und Planwirtschaft vor: den Weg einer ökosozialen Marktwirtschaft mit weltweiten ökologischen und sozialen Mindeststandards.

Unfair!
Für eine gerechte Globalisierung
von Gerd Müller
Murmann Verlag 2017
192 Seiten, 19,90 EUR
ISBN 978-3-86774-579-6

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.