Betriebswirtschaftliche Wissensbasis für Chemiker

Erste Erfahrungen mit dem Geprüften Wirtschaftschemiker GDCh

  • Dr. Uwe Kehrel, Universität MünsterDr. Uwe Kehrel, Universität Münster
  • Dr. Uwe Kehrel, Universität Münster
  • Prof. Jens Leker, Universität Münster

Bereits seit geraumer Zeit zeichnet sich in vielen Branchen ein zunehmender Trend zur interdisziplinären Arbeit und somit zur Integration verschiedenster Fachdisziplinen ab. Dieser Trend wird gerade auch in der Chemischen Industrie dadurch verstärkt, dass neben den primär in Forschung und Entwicklung sowie in der Herstellung behandelten produktbezogenen Aspekten, betriebswirtschaftliche Perspektiven an Bedeutung gewinnen und über Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen entscheiden.

Um an derartigen interdisziplinären Schnittstellen tätig zu sein und praxisrelevante Problemstellung aus den genannten Perspektiven analysieren zu können, müssen somit Fach- und Führungskräfte, die eine naturwissenschaftlich ausgerichtete Ausbildung absolviert haben, zusätzliche betriebswirtschaftliche Kompetenzen erwerben.


Betriebswirtschaftliche Seminare nehmen daher im Fort- und Weiterbildungsprogramm der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) einen festen Platz ein und erfreuen sich einer stetig steigenden Beliebtheit. Den bisher etablierten Fortbildungskursen ist gemein, dass jeweils ausgewählte betriebswirtschaftliche Themenfelder über ein oder maximal zwei Tage behandelt werden und den Seminarteilnehmern so fundierte Kenntnisse eines speziellen betriebswirtschaftlichen Bereiches vermittelt werden.

Nur der aus vier Modulen bestehende „Geprüfte Projektmanager (GDCh)" bildete hier bisher eine Ausnahme. Die Zielgruppe des innerhalb eines Jahres zu absolvierenden „Geprüften Projektmanagers (GDCh)" bilden jedoch Jungchemiker, die durch diesen Kurs auf ihre erste berufliche Tätigkeit nach der Promotion vorbereitet werden. Der bereits seit zehn Jahren angebotene Kurs zeichnet sich durch eine sehr hohe, die angebotenen Plätze mehrfach übersteigende Nachfrage aus.

Die sechs Kursmodule

Da auch Naturwissenschaftler mit mehrjähriger Berufserfahrung zunehmend mit der Anforderung konfrontiert werden, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im beruflichen Alltag zu verstehen und hinterfragen zu können, wurde mit dem „Geprüften Wirtschaftschemiker (GDCh)" im vergangenen Jahr ein vollständig neues betriebswirtschaftliches Fortbildungsprogramm konzipiert.



Der „Geprüfte Wirtschaftschemiker (GDCh)" besteht aus sechs Kursmodulen, durch die die Teilenehmer einen umfassenden und tiefgehenden Einblick in die Betriebswirtschaft erhalten. Dabei erfolgte die Auswahl und Gestaltung der Module so, dass diese die für den Adressatenkreis wichtigsten Teilgebiete der Betriebswirtschaft umfassen: Controlling, Strategisches Management, Rechnungswesen und Jahresabschlussanalyse, Marketing, Management von Forschung und Entwicklung sowie Organisation, Personal- und Projektmanagement. Im Rahmen des Controlling-Moduls werden Instrumente und Methoden vermittelt, die zur Planung, Steuerung und Kontrolle unternehmerischer Entscheidungen in der Chemischen Industrie eingesetzt werden können.

Das Modul zum strategischen Management erläutert die Vorgehensweise und die Werkzeuge zur Analyse, Formulierung und Implementierung von Unternehmensstrategien. Im Rahmen des Moduls Rechnungswesen werden wesentliche Begriffe der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung erläutert. Das vierte Modul behandelt grundlegende Fragestellungen und Methoden des Marketings in der Chemischen Industrie. Das fünfte Modul vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten Methoden des Managements von Forschung und Entwicklung in der Chemischen Industrie. Im Mittelpunkt des abschließenden sechsten Moduls Organisation, Personal- und Projektmanagement stehen Fragen der organisatorischen Ausgestaltung von Unternehmen und Abteilungen, der Personalplanung und -führung sowie der Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten.

Experten als Dozenten

Die sechs Module des Programms können innerhalb eines Jahres oder verteilt auf zwei Jahre absolviert werden. Nach erfolgreicher Erbringung einer abschließenden, schriftlichen Prüfungsleitung, erhalten die Teilnehmer das Zertifikat zum „Geprüften Wirtschaftschemiker (GDCh)". Für alle Programm-Module konnten Dozenten aus dem akademischen oder industriellen Umfeld gewonnen werden, die als Experten in den jeweiligen Fachbereichen gelten. Dabei können alle Dozenten auf langjährige Erfahrungen in der Chemischen oder Pharmazeutischen Industrie zurückgreifen und sind daher in der Lage, die behandelten betriebswirtschaftlichen Aspekte branchenspezifisch zu betrachten und Besonderheiten entsprechend zu berücksichtigen.

Der 1. Jahrgang: Erfahrungen

Im März des laufenden Jahres startete der erste Jahrgang zum Geprüften Wirtschaftschemiker (GDCh). Die Teilnehmer stammen aus allen Regionen Deutschlands und aus der Schweiz. Als wesentliche Motivationsursachen können zwei unterschiedliche Aspekte identifiziert werden. Zum einen wird von vielen Kursteilnehmern der Wunsch geäußert, betriebswirtschaftliches Basiswissen zu erwerben, um in der Lage zu sein, im beruflichen Alltag an betriebswirtschaftlich ausgerichteten Diskussionen teilzunehmen und betriebswirtschaftlich untermauerte Argumente nachvollziehen sowie kritisch hinterfragen zu können. Zum anderen wird oftmals die individuelle Karriereplanung als konkreter Auslöser genannt, der zur Teilnahme am Fortbildungsprogramm geführt hat.

Sobald die persönliche Karriere vom klassischen Berufsbild des im Labor arbeitenden Chemikers abweicht und weitergehende Managementaufgaben hinzukommen, stößt die ursprünglich absolvierte, universitäre Ausbildung an ihre Grenzen. So unterschiedlich die Motivation der Teilnehmer ist, so unterschiedlich sind auch die beruflichen Funktionsbereiche, in denen die Kursteilnehmer tätig sind. Am häufigsten vertreten sind dabei im ersten Jahrgang die Bereiche Produkt- und Projektmanagement sowie Leitungsfunktionen im Labor bzw. F&E-Bereich. Das Feld der repräsentierten Unternehmen ist dabei sehr heterogen. Neben großen, internationalen Konzernen sind auch viele mittelständische Unternehmen der Chemischen und Pharmazeutischen Industrie vertreten.

Fazit

Die GDCh und die Fachwissenschaftliche Leitung des neu konzipierten „Geprüften Wirtschaftschemikers (GDCh)" gehen davon aus, mit diesem betriebswirtschaftlichen Fortbildungsprogramm interessierten Fach- und Führungskräften den Aufbau einer fundierten betriebswirtschaftlichen Wissensbasis zu ermöglichen.

Der Berufsalltag und die individuellen Entwicklungen der Kursteilnehmer werden in den nächsten Jahren zeigen, in wie fern der „Geprüfte Wirtschaftschemiker (GDCh)" die Erwartungen der Teilnehmer erfüllen konnte. Das Interesse am kommenden, zweiten Jahrgang des „Geprüften Wirtschaftschemiker (GDCh)" deutet darauf hin, dass ein grundlegendes Bedürfnis nach derartigen Fortbildungskonzepten in der Chemischen Industrie zu verzeichnen ist.

________________________________________________
Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)

Optionaler Vorbereitungskurs für das Fachprogramm:


Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Chemiker
12. - 13. November 2012, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 900/12
Leitung: Dr. Uwe Kehrel

Modul 1: Controlling
19. - 20. März 2013, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 884/13
Leitung: Dr. Uwe Kehrel

Modul 2: Strategisches Management
22. - 23. April 2013, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 878/13
Leitung: Prof. Dr. Frank Blümel

Modul 3: Rechnungswesen - Jahresabschlussanalyse
13. - 14. Mai 2013, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 879/13
Leitung: Dr. Andreas Fischer

Modul 4: Intensivkurs Marketing für Chemiker
25. - 26. Juni 2013, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 962/13
Leitung: Prof. Dr. Stefanie Bröring

Modul 5: Management von Forschung und Entwicklung in der Chemie
25. - 26. September 2013, Frankfurt a. M.
GDCh-Kurs: 929/13
Leitung: Prof. Dr. Klaus Griesar

Modul 6: Organisation, Personal- und Projektmanagement
6. - 7. November 2013, Frankfurt am Main
GDCh-Kurs: 880/13
Leitung: Dr. Uwe Kehrel

Weitere Informationen und Anmeldung über:

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Fortbildung
Tel.: +49 69 7917-291 oder -364
Fax: +49 69 7917 475
fb@gdch.de
www.gdch.de/fachprogramme

Autor(en)

Kontaktieren

Universität Münster
Leonardo-Campus 1
48149 Münster
Germany

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.