Das Auto wird zum multifunktionalen, mobilen Wohn- und Arbeitsraum

  • Jochen Hardt, Leiter, Global Marketing Mobility, Polycarbonates, CovestroJochen Hardt, Leiter, Global Marketing Mobility, Polycarbonates, Covestro

Getrieben durch neue Technologien, aber auch den fortschreitenden Klimawandel und begrenzte fossile Ressourcen, befindet sich die Mobilität weltweit im Umbruch. Trends wie autonomes Fahren, Konnektivität und Elektrifizierung erfordern ganz neue Fahrzeugkonzepte und Technologien, aber auch eine neue Verkehrsinfrastruktur. Das Auto der Zukunft ist voll vernetzt und gliedert sich nahtlos in das tägliche Leben ein. Insgesamt steigt die Nachfrage nach Elementen, die aus dem Auto einen gestalteten und personalisierten mobilen Lebensraum machen, der Möglichkeiten zum Arbeiten, Entspannen und Spielen eröffnet.

Für den Antrieb der Zukunft gibt es grundsätzlich verschiedene Alternativen, von denen aus unserer Sicht die Elektromobilität in Form von reinen Batteriefahrzeugen oder in Kombination mit Brennstoffzellen die größten Chancen hat. In der Übergangsphase wird es noch für einige Zeit Benzin- und Diesel- sowie Hybridfahrzeuge auf den Straßen geben. In Automobilen mit Elektroantrieb werden Hochleistungsbatterien eine Schlüsselrolle spielen – als Teil des elektrischen Antriebsstrangs, aber auch als Voraussetzung für neue Formen der Konnektivität und das autonome Fahren. Herzstück dieses neuen Fahrzeugkonzepts ist eine Lithium-Ionen-Batterie. Ihr operativer Wert wird durch Aspekte wie Zuverlässigkeit, Sicherheit, Vielseitigkeit und Kosteneffizienz definiert, die stark von der Verpackung und den eingesetzten Werkstoffen abhängig sind. Ein weiterer wichtiger Trend sind Car-Sharing-Konzepte, die eine nahtlose Mobilität und Flexibilität rund um die Uhr ermöglichen und dabei Kosten und Platz sparen.

Das Auto der Zukunft ist voll vernetzt.

Das Auto der Zukunft wird ein multifunktionaler, mobiler Wohn- und Arbeitsraum sein. Ebenso wie das Smartphone wird es seinen Nutzer rund um die Uhr begleiten und sich an seine Bedürfnisse anpassen. Autoherstellern eröffnet sich damit die Möglichkeit für völlig neue Raumkonzepte und somit ein wichtiges Terrain zur Markendifferenzierung. Bei der Gestaltung von Innenraum und Karosserie spielen funktionale Kunststofflösungen eine wichtige Rolle, um eine wirtschaftliche, sichere und individuelle Integration zu gewährleisten.
Im Autoinnenraum geht es gleichermaßen um Funktionalität, Komfort und Design, aber auch um Effizienz.

Im Fokus stehen optisch und haptisch gestaltete Oberflächen, die Integration von ambienter Beleuchtung, neueste Infotainment-Systeme sowie neuartige Sitzkonzepte. Hightech-Materialien eröffnen hier ein Kaleidoskop von Möglichkeiten für verschiedene Komponenten.

Makrolon Polycarbonat und seine Blends zeichnen sich durch ein Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit, Robustheit und ein geringes Gewicht aus. Sie ermöglichen ein Spektrum von glasartigen Oberflächen bis zu funktionalen Farben, was für die Integration innovativer Displays, Sensoren, Kameras und ambienter Lichtsysteme wichtig ist. Besonders robust und zugleich leichtgewichtig sind endlosfaserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe der Marke Maezio.
Makrofol-Polycarbonatfolien finden Einsatz für bedruckte, auch dreidimensionale großflächige Abdeckscheiben für die Integration von Displays, auch als Träger für gedruckte Elektronik in Touchscreens. Die Zahl solcher Anzeigeflächen im Autointerieur wird durch die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung stark zunehmen.

Covestro bietet darüber hinaus ein Sortiment an Platilon-Folien aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) an. Sie dienen u. a. als Hotmelt-Folien zur Verbindung unterschiedlicher Materialien wie Textilien. Für die Textilbeschichtung kommt im Innenraum die nachhaltige Insqin Technologie zum Einsatz, die auf lösemittelfreien, wässrigen Polyurethandispersionen basiert. Bei ihrer Verwendung ist die Herstellung beschichteter Textilien effizient und spart gegenüber konventioneller Produktion Wasser und Energie ein.
Polyurethan-Weich- oder -Formschaum bildet die Grundlage für bequeme und sichere Autositze. Auch in Instrumententafeln, Polstern, Verkleidungsteilen und dem Dachhimmel sorgen Polyurethanschäume seit langem für Komfort im Innenraum. Weichschäume sind im Innenraum auch für eine angenehme Geräuschdämpfung wichtig.

Autor(en)

Kontaktieren

Covestro

51368 Leverkusen
Germany
Telefon: +49 214 6009 2000

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.