Chemie & Life Sciences

E-Mobilität mit 275 PS

12.08.2016 -

Die Formel-E-Rennserie des Internationalen Automobilverbands FIA, die weltweit auf Stadtkursen ausgetragen wird, ist nicht nur eine Plattform für die Entwicklungsaktivitäten auf dem Gebiet der Elektromobilität, sondern auch ein Publikumsmagnet. Formel-1-erfahrene Piloten wie Nick Heidfeld oder Jarno Trulli treiben die Boliden mit den rund 200 kW starken Elektroantrieben an die physikalischen Grenzen.

Nelson Piquet jr., der für das von Henkel unterstützte Team China Racing startet, gewann das Rennen in Long Beach/USA (Foto). Henkel hat maßgeschneiderte Lösungen für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben entwickelt und liefert u.a. spezielle Klebstoffe, Dichtungsmittel, Vergussmassen und Funktionsbeschichtungen bspw. für die Montage von Elektronikkomponenten und Batteriegehäusen. Das Saisonfinale der Formula E findet am 27. Juni in London statt.

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!