Chemie & Life Sciences

Fachtagung Chemikalienrecht 2013

18.11.2013 -

Im Chemikalienrecht hat sich in den letzten Jahren viel getan. Man denke nur an REACh, GHS oder die nationalen Anforderungen aus der Gefahrstoffverordnung. Unternehmen, die diese Entwicklungen nicht verfolgen und ihre Prozesse nicht entsprechend anpassen, haben schnell das Nachsehen.

Für den immensen Informationsbedarf gibt es jedoch Abhilfe in Form der „Fachtagung Chemikalienrecht", die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfindet. Prof. Herbert Bender und sein Team von Experten, die ausnahmslos in den entscheidenden Gremien mitwirken, heißen dann wieder zahlreiche Gefahrstoffbeauftragte und Fach- und Führungskräfte aus der chemischen Industrie willkommen. Die Themenauswahl ist äußerst vielfältig, um allen Interessierten einen umfassenden Rundumblick gewähren zu können:

Was waren die wichtigsten gesetzlichen Regelungen des zurückliegenden Jahres? Mit welchen Ergebnissen endete die letzte Sitzung des Ausschusses für Gefahrstoffe (AGS)? Was bringt uns das kommende Jahr? Antworten werden garantiert, auch auf die Fragen wie die „große" Novelle der Gefahrstoffverordnung 2015 aussehen wird oder welche Entwicklungen bei der CLP-Verordnung zu erwarten sind.

Auch die REACh-Verordnung wird im Programm nicht fehlen, da weitere Arbeiten und die Einhaltung von neuen Fristen in den betroffenen Unternehmen anstehen. Wie die Überwachungsbehörden mit der Überprüfung der Bestimmungen, insbesondere in Baden-Württemberg, umgehen, steht ebenfalls auf der Agenda.

Für reichlich Verwirrung sorgten auch die erweiterten Sicherheitsdatenblätter (eSDB) verbunden mit den Expositionsszenarien; Aufklärung über einen sinnvollen Umgang mit dem Thema gibt es ebenfalls. Handwerkzeug der betrieblich Verantwortlichen sind die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS), die ständig weiterentwickelt werden und den Stand der Technik wiedergeben. Derzeit in Diskussion ist die Einbindung von granulären biobeständigen Stäuben in das Regelwerk, bereits erschienen ist eine neue Bekanntmachung zu hergestellten Nanomaterialien. Auskünfte dazu sind auf der Fachtagung aus erster Hand von den Mitgliedern des AGS zu erwarten.

_____________________________________________________
Fachtagung Chemikalienrecht 2013
3.-4. Dezember 2013
Wiesbaden
Programm und weitere Informationen:
www.fachtagung-chemikalienrecht.de

Contact

Weka Media GmbH & Co. KG

Römerstr. 4
86438 Kissing
Deutschland

+49 8233 23 0
+49 8233 23 7400

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!