Lanxess erlangt erneut Spitzenposition bei Klimaschutz-Scoring

Aufnahme in die „Climate A List“ der Non-Profit-Organisation CDP

Am von den Vereinten Nationen (UN) ausgerufenen Welttag der Information über Entwicklungsfragen hat die internationale Klimaschutzinitiative CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) den Spezialchemie-Konzern Lanxess ausgezeichnet.

Das Kölner Unternehmen erreichte bei der diesjährigen Auswertung erneut die Bestnote und wird somit in der „Climate A List“ des CDP gelistet. Mit der Liste würdigt CDP die Anstrengungen von Unternehmen, Emissionen zu reduzieren, Klimarisiken zu mindern und eine emissionsarme Wirtschaft voranzutreiben. Lanxess gehört als Teil der „Climate A List“ zu den besten 5% aus mehreren tausend Unternehmen, die von der Initiative untersucht wurden.

Vorstandsmitglied Hubert Fink sagte zur Auszeichnung: „Als international tätiger Chemiekonzern fühlen wir uns dem Klimaschutz verpflichtet. Die erneute Aufnahme in die ‚Climate A List‘ bestätigt die Wirksamkeit unserer Anstrengungen auf diesem Gebiet.“

Vielfältige Beiträge zu UN-Entwicklungszielen
Auch über den Klimaschutz hinaus leistet Lanxess mit seinen Geschäftsaktivitäten, Produkten und unternehmerischen Initiativen wirksame Beiträge für jedes der 17 „Sustainable Development Goals“, auf die die Vereinten Nationen alljährlich am 24. Oktober aufmerksam machen. Dazu zählen unter anderem Produktlösungen für sauberes Wasser oder eine Bildungsinitiative, die weltweit schon hunderttausende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gefördert hat.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.