Forschung & Innovation

Kennzahlen für Nadelfilze

27.02.2020 - Die Meldungen mit DOI (Digital Object Identifier) auf dieser Seite beruhen auf wissenschaftlichen Orginalarbeiten, die in voller Länge in der der Chemie Ingenieur Technik, Wiley-VCH, Weinheim, erscheinen. Der Aufruf eines Artikels erfolgt im Webbrowser unter der Adresse http://dx.doi.org/ mit nachfolgendem DOI.

Als textile Filtermedien für Oberflächenfilter zur Partikelabscheidung aus Gasen sind Nadelfilze weit verbreitet. Bei ihrer Herstellung durchlaufen sie vielfältige Ausrüstungsverfahren. Bislang werden die Unterschiede ihrer Oberflächen jedoch nur durch herstellerspezifische, produktionsbezogene Informationen angegeben. Als ein ers­ter Schritt zur quantitativen Charakterisierung wurden die charakteristischen, filtrationsrelevanten Merkmale mit einigen neu eingeführten Kenngrößen quantitativ beschrieben und entsprechende Filtermedienmodelle konstruiert. Auf diese Weise wird eine systematische Studie über den Zusammenhang zwischen der Oberflächenstruktur eines Nadelfilz-Filtermediums und dessen Betriebsverhalten möglich.

Kontakt
Qian Zhang, Bergische Universität Wuppertal
zhang@uni-wuppertal.de
DOI: 10.1002/cite.201900116

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!