Millitrukturierter Plattenreaktor

Mikro- und millistrukturierte Reaktoren bieten signifikante Vorteile im Vergleich zu konventionellen Reaktoren, z. B. hinsichtlich des Wärme- und Massetransfers sowie der Sicherheit. Für den Ersatz größerer Batch-Reaktoren durch kontinuierlich betriebene Millireaktoren ist eine umfangreiche Charakterisierung des Reaktors notwendig. In einer Studie wurden der Wärmeübergang und die Hydrodynamik des millitrukturierten Platten-Reaktors PR37 untersucht. Das Mäandern des Prozesskanals und seine periodisch wechselnde Querschnittsfläche vergrößern den Wärmeübergang deutlich und führen zu einer Abhängigkeit des Wärme­übergangskoeffizienten von der Reynolds- und der Prandtl-Zahl, die nicht in geraden Kanälen bei Reynolds-Zahlen unter 2.300 gefunden werden.

Kontakt
Alexander Rave, Hamburg University of Technology
alexander.rave@tuhh.de
DOI: 10.1002/cite.201800203

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.