Forschung & Innovation

Prozessanalytik bei der Zerstäubungstrocknung

06.06.2016 -

Die Zerstäubungstrocknung ist ein großtechnischer Prozess zur Gewinnung pulverförmiger Produkte. Die Onlineanalytik dieser Prozesse stellt, trotz der hohen wirtschaftlichen Bedeutung des Verfahrens, immer noch eine Herausforderung dar. Einer der Hauptgründe ist die hohe Komplexität der Materialströme in der Anlage, die sowohl einkomponentige Flüssigkeiten, Dispersionen und Slurries als auch luftgetragene Speisetröpfchen und Festkörperpartikel sowie Pulverströme mit verschiedenen Feuchtigkeitsgraden umfassen. Zudem gibt es Einflussgrößen auf den gewünschten Betriebszustand der Anlage, deren Wirkung kaum oder nur empirisch bekannt ist. In einem Artikel werden die Komplexität des Verfahrens, die daraus resultierenden prozessanalytischen Aufgabenstellungen und bislang ungelöste Fragen am Beispiel der Trocknung von Polymerdispersionen diskutiert.

DOI: 10.1002/cite.201500089
Wolf-Dieter Hergeth, Wacker Chemie AG, Burghausen
E-Mail: wolf-dieter.hergeth@wacker.com

Kontakt

Wacker Chemie

Hanns-Seidel-Platz 4
81737 München
Deutschland

+49 89 6279-1601
+49 89 6279-2877

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing