Nachhaltigkeitsinitiative Chemie3 ins Leben gerufen

  • Der Chemie3-Nachhaltigkeits-CheckDer Chemie3-Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeit ist wichtig für das Geschäft – da sind sich der Verband der Chemischen Industrie (VCI), die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), der Bundesarbeitgeberverband (BAVC) einig. Deshalb haben sie gemeinsam die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie3 ins Leben gerufen und zwölf Leitlinien als Orientierungsrahmen für die Branche formuliert. Jetzt unterstützen sie die Mitglieder ihrer Organisationen mit einem Nachhaltigkeits-Check. Er hilft den Unternehmen, die Leitlinien in die Unternehmensstrategie zu integrieren und im Unternehmensalltag anzuwenden.

Kern des Checks sind 31 Handlungsfelder wie Ressourceneffizienz, Sicherheit oder Qualifizierung, die auf den Leitlinien beruhen (vgl. CHEManager 18/2014). Alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Soziales und Umweltschutz, spielen dabei eine Rolle. Dieser Dreiklang ist den drei Partnern wichtig. Denn viel zu oft wird Nachhaltigkeit noch auf Umweltschutz reduziert. Dabei hängt alles zusammen. Und nur so wird Nachhaltigkeit der Realität in den Firmen und gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht.

Mit Nachhaltigkeit den Geschäftserfolg sichern

So funktioniert der Chemie3-Nachhaltigkeits-Check: In einem ersten Schritt untersucht ein Projektleiter oder ein kleines Team, welche Handlungsfelder relevant für die Unternehmensstrategie und für Anspruchsgruppen wie Mitarbeiter, Kunden, Nachbarn, Gesellschaft und Politik sind. Fachleute sprechen von einer „Wesentlichkeits- oder Materialitätsanalyse“. In einem eintägigen Workshop überprüfen Führungskräfte und Arbeitnehmervertreter dann diese Einstufung der Handlungsfelder. Sie diskutieren, was das Unternehmen auf den wesentlichen Feldern bereits leistet und wo zusätzliche Maßnahmen notwendig sind.

Gute Erfahrungen mit dem Check

Chemie3 hat den Check im ersten Halbjahr mit zwölf Firmen in einem Pilotprojekt erprobt. Das Feedback der teilnehmenden Firmen war außerordentlich positiv: Der Check lohnt sich. Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen im eigenen Betrieb lassen sich sehr gut ermitteln. Insbesondere der systematische Ansatz und die Einbindung der unterschiedlichen Funktionen von der Produktion über das Marketing, Umwelt bis hin zum Personal und der Mitarbeitervertretung wurden gelobt. Es entwickelte sich ein gemeinsames Verständnis für die Ausrichtung des Unternehmens, das zum gemeinsamen Erfolg führt. Prinzipiell lässt sich der Check mit Hilfe des Leitfadens auch ohne Unterstützung eines Beraters durchführen. Das Pilotprojekt hat aber gezeigt: Gerade der Blick und die Erfahrung eines externen Experten führt zu besseren Ergebnissen.

Den Check hat Chemie3 mit einem auf Nachhaltigkeit spezialisierten Consultant, der Trifolium Beratungsgesellschaft, entwickelt. Mitglieder der drei Organisationen können den Check und einen Leitfaden im Mitgliederbereich herunterladen. Dort finden sie auch Erläuterungen, wie sich die Leitlinien im Betriebsalltag anwenden lassen, weitere Leitfäden zu Spezialthemen und Good-Practice-Beispiele. Das Angebot bauen die Partner kontinuierlich aus. Beim ersten Besuch des Mitgliederbereichs müssen sich die Nutzer einmalig registrieren und freischalten lassen. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft in einer der drei Organisationen VCI, IG BCE oder BAVC.

 

Erstberatung kostenfrei

Chemie3 hat für seine Mitglieder ein modulares Beratungsmodell mit festen Preisen erarbeitet. Modul 1 umfasst eine eintägige Erstberatung (u.a. Identifikation der Stakeholder, Quick-Check und Detailplanung). Modul 2 besteht aus der Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung des Workshops. Den ersten 50 Unternehmen, die den Nachhaltigkeits-Check durchführen wollen, macht Chemie3 ein besonderes Angebot: Sie erhalten eine kostenfreie, eintägige und individuelle Erstberatung vor Ort. Das Formular dazu finden Sie im Mitgliederbereich oder Sie wenden sich an den VCI, Ansprechpartner Dr. Eckhard Koch 069 2556-1392.

 

Kontaktieren

VCI Verband Chem.- Ind. e.V
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt
Germany
Telefon: +49 69 2556 0
Telefax: +49 69 2556 1471

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.