Anlagenbau & Prozesstechnik

MainDays 2020

Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel

13.01.2020 -

Auch in der Instandhaltung steigt der Veränderungsdruck. Höhere Sicherheitsanforderungen bei restriktiven Instandhaltungsbudgets, Ressourcenknappheit und Digitalisierungszwänge stellen die Technikorganisationen vor Herausforderungen. Lassen sich bewährte Ansätze mit entsprechender Technologie auf das nächste Level heben oder ist ein ‚Neudenken‘ der Prozesse erforderlich? Das diskutieren Experten bei den MainDays am 17. und 18. März 2020 in Berlin. Der Branchentreff für die Maintenance-Community steht unter dem Motto „Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel“.

Namhafte Unternehmen wie 3M, Bayer, BSH Hausgeräte, Dillinger Hüttenwerke, Evonik, Fraport, Georgsmarienhütte, Gerolsteiner Brunnen, Phoenix Contact, SABIC, Thyssenkrupp, Volkswagen u.v.m. geben einen Überblick über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Instandhaltung. Zahlreiche Praxisberichte bieten wertvolle Impulse und Umsetzungshilfen – im Fokus stehen Change- und Reorganisationsprojekte, Strategie-Ansätze im Zeitalter der Digitalisierung, Qualifizierung und Einsatz von Wissensplattformen, Sicherheitsstandards bei der Vernetzung von Anlagen sowie Optimierungsansätze und mobile Lösungen für Wartungs-, Inspektions- und Prüfvorgänge.

Darüber hinaus erhalten Teilnehmer die Möglichkeit mit Experten und Fachkollegen aktuelle Fragestellungen zu diskutieren: Wie gelingt es, das Team zu motivieren, Innovationen anzunehmen und voranzutreiben? Inwieweit müssen Instandhaltungsstrategien angepasst werden und was ist Bottomline von Predictive Maintenance zu erwarten? Welche neuen Möglichkeiten bietet SAP? Und wie lassen sich Prozesse rund um die Auftragsabwicklung und Rückmeldungen durch den Einsatz mobiler Lösungen beschleunigen? Last but not least: Welche Konsequenzen hat der Einsatz von 4.0-Technologie auf die Rechtssicherheit – von Arbeitsschutz- bis hin zu Dokumentationspflichten?

Während der MainDays wird der Maintainer Award verliehen. Die Preisträger, zwei von der Jury (u.a. mit einem Vertret von CHEManager) ausgewählte und prämierte Unternehmen, stellen ihre Projekte vor. Dabei werden auch innovative Dienstleistungen und Produkte berücksichtigt.

Ein Intensiv-Workshop zum praxisorientierten Ressourcenmanagement rundet das Programm ab. Parallele Fachforen und Showcases stellen Themengebiete zur Auswahl, die für die Teilnehmer besonders relevant sind. Diese können somit das Programm für ihre Belange selbst zusammenzustellen.

 

Kontakt

T.A. Cook & Partner Consultants GmbH

Leipziger Platz 1
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 884307-0
+49 (0)30 884307-30