21.04.2011
ThemenLogistik

DHL: Auf die Pharmabranche zugeschnitten

Cold Chain-Lösung der DHL bietet Temperaturüberwachung entlang der gesamten Lieferkette

Anzahl und Transporte temperaturempfindlicher Pharmaprodukte und Chemikalien nehmen kontinuierlich zu. Immer strengere Vorschriften beim Versenden von biotechnologisch hergestellten Produkten stellen die Industrie dabei vor immer größere Herausforderungen - besonders, wenn es darum geht, die Temperatur während des Transports dauerhaft zu kontrollieren. DHL bietet mit Smart Sensor Temperature eine hochwertige Lösung, um die Temperatur entlang der gesamten Lieferkette zu überwachen, aus einer Hand und Pharma validiert.


Die Temperaturkontrolle speziell von Produkten aus dem Life Science-Bereich hat Industrie und Logistiker lange Zeit vor große Probleme gestellt. Sie war kompliziert und aufwändig. Innovative Technik war gefragt, die garantiert, dass temperaturempfindliche Stoffe während des Transports nicht ihre Wirkung verlieren. DHL Solutions und Innovations (DSI), der Unternehmensbereich im Konzern Deutsche Post DHL, der die Innovationsaktivitäten der einzelnen DHL-Bereiche initiiert, hat mit Smart Sensor Temperature eine Cold Chain-Lösung entwickelt, mit der der Kunde einen nahtlosen Überblick über die Temperatur seiner Güter in der gesamten Logistikkette behält. Ohne Öffnen des Pakets, unabhängig von Ort und Zeit leicht anzuwenden.
Nach einer intensiven Entwicklungs- und Erprobungsphase, in der Pilotkunden unterschiedlicher Branchen die Cold Chain-Lösung auf ihre umfangreichen Einsatzmöglichkeiten hin getestet haben, hat Smart Sensor Temperature die Marktreife erlangt, wird bereits bei Kunden erfolgreich eingesetzt und hat schon über 70.000 Sendungen überwacht. Aufgrund der aus den Pilottests resultierenden Erkenntnisse sind Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit kontinuierlich optimiert worden. „Wir bieten unseren Kunden jetzt eine Leistung, die drei wesentliche Vorteile umfasst: Temperaturüberwachung und Logistik aus einer Hand, komfortabler Abruf der Temperaturdaten über Webportal ohne Software Installation und eine Steigerung der Prozesseffizienz durch Automatisierung und einfache Handhabung", sagt Dr. Michael Terhoeven, Vice President DHL Global Life Sciences & Healthcare Sector Strategy
Der Service ergänzt das bereits bestehende Cold Chain-Dienstleistungsportfolio von DHL und ist ganz einfach in der Anwendung: Der beiliegende Sensor ermittelt kontinuierlich die Temperaturdaten der transportierten Güter.

Es gibt zwei Arten von Smart Sensoren: Der reine Temperatursensor zeichnet die Daten auf, die an bestimmten Inspektionspunkten durch ein externes Lesegerät ausgelesen und an das Webportal übertragen werden. Der zweite Sensor ist selber aktiv und sendet die aufgezeichneten Daten während des Transports an das Webportal. Dieser aktive Sensor kann zugleich Feuchtigkeit, Erschütterung und UV Licht messen. Wichtig ist hierbei, dass das Gerät über einen sogenannten Flightmode verfügt, dieser schaltet die aktive Sendung der Daten für den Transport im Flugzeug aus. So kann er auch einfach in der Luftfracht eingesetzt werden. Der Kunde kann über das Smart Sensor Webportal rund um die Uhr die Gesamtübersicht der Temperaturdaten z.B. mit den entsprechenden Lokationsdaten grafisch aufbereitet abrufen und analysieren. Weichen die Temperaturen von den Soll-Werten ab, geht via E-Mail oder SMS sofort eine Alarmnachricht an den Kunden, der dann umgehend reagieren kann.
DHL Global Forwarding, der Luftfracht- und Seefrachtspezialist im Konzern Deutsche Post DHL, wird die integrierte Transport- und Temperaturüberwachungslösung im zweiten Quartal diesen Jahres auf internationaler Ebene einsetzen und übernimmt eine führende Position in diesem speziellen Segment der Versendung sensitiver Güter.
„Entscheidend bei dieser Komplettlösung ist, dass alle Prozesse und technischen Komponenten des Systems durch einen unabhängigen Dritten nach hochwertigen und den offiziellen pharmazeutischen Standards validiert sind", sagt Nigel Wing, Vice President Global Head Life Sciences & Chemicals bei DHL Global Forwarding. Smart Sensor Temperature erfüllt nicht nur Industrienormen - besonders die hohen Qualitätsstandards der pharmazeutischen Industrie - es macht auch die Dokumentation einfacher als je zuvor. Viele Unternehmen vertrauen auf das kosteneffiziente System, das schnell und flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden kann. Ein Kunde aus dem Bereich der medizinischen Diagnose nutzt es für den Straßentransport in den Nahen Osten. Andere Unternehmen aus dem Life Science und Health-Sector setzen auf den speziellen Cold Chain-Service, um ihre hochwertigen und empfindlichen Sendungen auf dem Transportweg zwischen Europa und Nordamerika durch Kontrollpunkte an den Flughäfen überwachen zu können. „Wir haben mittlerweile mehr als 70.000 Sendungen überwacht. Und immer mehr Kunden zeigen Interesse an dieser vollintegrierten und innovativen Lösung", Martin Wegner, Vice President DHL Solutions and Innovations (DSI) und verantwortlich für die Entwicklung dieser Lösung. 

Kontaktieren

Deutsche Post DHL
Charles-de-Gaulle-Strasse 20
53113 Bonn
Germany
Telefon: 0228 182-9944

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.