22.11.2017
ThemenLogistik

Dr. Thomas Scheuring / Dechema: Achema 2018 hat erstmals auch Chemie- und Pharmalogistik im Fokus

Kommentar

  • Dr. Thomas Scheuring, DechemaDr. Thomas Scheuring, Dechema

Vorne wird das weiße Pulver in die Maschine eingefüllt, hinten fällt die fertige Tablettenschachtel heraus, mitsamt ordentlich gefaltetem Beipackzettel: Die Verpackungsstraßen für Pharmazeutika in Halle 3 sind seit jeher chromglitzernde Blickfänger einer jeden Achema. Doch was passiert eigentlich um die Verpackungsmaschine herum? Wie gelangt das weiße Pulver GMP-gerecht in die Anlage und welchen Weg legt die Tablettenschachtel zurück, bis sie im Apothekenregal liegt?

Das Fokusthema Chemie- und Pharmalogistik setzt da an, wo die Logistik speziell wird, weil Chemikalien und Pharmaka nun einmal spezielle Produkte sind. Das beginnt bei temperatursensiblen Stoffen und hört bei Gefahrgütern längst nicht auf. Die Intralogistik innerhalb des Betriebs liegt in der Verantwortung des Unternehmens, doch den Transport von und nach draußen übernehmen zunehmend Dienstleister. Die werden mehr und mehr zu Systempartnern, denn die Digitalisierung führt natürlich auch hier zu Umbrüchen im Supply Chain Management und in der Distribution – Stichwort „Track & Trace“, das schon auf den vergangenen Achemas ein großes Thema war. Viele Glieder dieser Wertschöpfungskette sind aber auf der Achema bisher nicht vertreten, dabei sind sie die logische Fortsetzung der Verpackungsthemen, die zu den Achema-Klassikern gehören.

Die Achema ist fester Bestandteil des Messekalenders für die Pharmaverpacker und es gab bisher regelmäßig lange Wartelisten für Halle 3 und das Forum. Für 2018 haben wir uns deshalb entschlossen, dieser Ausstellungsgruppe eine zusätzliche Halle zu widmen. Halle 1.1 bietet 4.000 m² Fläche und ist eine wunderbare Gelegenheit, dem Fokusthema Chemie- und Pharmalogistik auch eine räumliche Heimat zu geben. Mit dem Logistik-Hotspot bieten wir zudem eine Sonder-Ausstellungsfläche für Logistik-Spezialisten, um dieses neue Thema besonders gut sichtbar zu machen. Damit können wir zum einen die große Nachfrage in den etablierten Themenfeldern bedienen und zusätzlich die Logistik-Facetten der Pharma-Wertschöpfungskette abbilden. Natürlich wird es auch eine Bühne geben, auf der die ganze Woche über Vorträge zum Fokusthema laufen werden. Der Besucher hat damit die Gelegenheit, in drei Hallen rund um den City-Eingang auf kurzen Wegen alle Aspekte des Fokusthemas zu erleben.
 

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.