16.12.2019
ThemenLogistik

Elemica bringt Supply-Chain-Expertise in die Pharmabranche ein

Transparenz und Qualität der Lieferkette optimieren

  • Die Echtzeitkontrolle von Materialien ist ein wichtiger Faktor zur Qualitätssicherung. © iStock.com/industryviewDie Echtzeitkontrolle von Materialien ist ein wichtiger Faktor zur Qualitätssicherung. © iStock.com/industryview

Pharmaunternehmen profitieren von nahtloser Vernetzung mit Zulieferern und Vertragspartnern, erhöhter Transparenz, einem verbesserten Qualitätsmanagement sowie der exakten Rückverfolgung von Warenbewegungen. Eine vollständig digitalisierte Supply-Chain beschleunigt zudem die Ausführung von Warenbewegungen und die Rechnungsabwicklung.

Elemica, das digitale Supply-Chein-Netzwerk der chemischen Industrie, blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung digitaler Lösungen für die chemische Industrie zurück. Das Supply-Chain-Netzwerk begleitet zahlreiche namhafte Chemieunternehmen bei der Bewältigung komplexer, globaler Lieferketten. Zu den Herausforderungen gehören Outsourcing, regulatorische Änderungen, Qualitätskontrolle, betriebliche Effizienz, Marktflexibilität, Logistik und nachhaltiges Wachstum.

„Die Branchen Chemie und Pharma sind durch Kunden und Zuliefererbeziehungen eng miteinander verknüpft. Zudem haben beide Branchen ähnliche Anforderungen an ihre Lieferketten“, so Arun Samuga, Chief Technology Officer. „Mit unserer Expertise in der Chemiebranche bietet unser Netzwerk Pharmaherstellern eine sinnvolle Erweiterung.“

Neun der zehn Top-Pharmahersteller sind bereits mit dem Netzwerk verbunden: So senden sie beispielsweise elektronische Bestellungen an Elemica-Kunden. „Pharmaunternehmen haben ab sofort genau wie unsere Bestandskunden die Möglichkeit, von den Vorteilen einer digitalisierten Lieferkette zu profitieren. Dazu gehört beispielsweise die präzise Echtzeitkontrolle der Zusammensetzung von Inhaltsstoffen“, erklärt Samuga.

Setzen Pharmahersteller auf das Netzwerk, können sie die Digitalisierung ihrer Prozesse mit Hilfe der folgenden Lösungen vorantreiben:
• Elemicas digitales Supply-Chain-Netzwerk erfasst Ereignis- und Transaktionsdaten in Echtzeit. Das Netzwerk verknüpft diese mit der ERP-Lösung des Pharmaunternehmens und schafft so vom Rohstofflieferanten bis hin zu Kunden wie Krankenhäusern, Distributoren und Apotheken Transparenz entlang der Lieferkette.
• Elemica Quality verhilft zu einer digitalisierten Kontrolle der Materialqualität sowie der Einhaltung von Richtlinien. Dazu sammelt die Lösung Daten wie Temperaturmessungen von IoT-Devices und anderen Sensoren, die mit dem Netzwerk verbunden sind.

Im Ergebnis sind die Partner in der Lage, proaktiv auf Angebote, Nachfrageänderungen und Risiken zu reagieren.
• Elemica Buy verbindet, automatisiert und visualisiert den Procure-to-Pay-Prozess über mehrere beteiligte Unternehmen hinweg. Die Lösung reduziert Supply-Chain-Risiken, indem alle Bestellungen, Lieferavise und Rechnungsdokumente vollständig digitalisiert werden.
• Medikamente mit kurzer Haltbarkeitsdauer, wie beispielsweise Blutkonserven, erfordern nahtlose Lieferzyklen. Elemica Move optimiert die Just-in-time-Lieferung, indem die Lösung Liefertermine, Kosten, Umsatz und Kundenzufriedenheit offenlegt.
• Elemica Sell automatisiert die Auftragserfassung über mehrere Unternehmen hinweg. Das System aktualisiert vollautomatisch alle Kundenaufträge im ERP-System des Pharmaunternehmens.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.