18.06.2018
ThemenLogistik

Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff: im April 2019 zum zweiten Mal

Die Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff fand erstmals im November 2017 auf der Leipziger Messe statt und überzeugte sowohl Aussteller als auch Besucher. Die zweite Ausgabe der Branchenplattform findet vom 9. bis 11. April 2019 in Halle 2 statt. Dort präsentieren die Aussteller Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für den Gefahrguttransport, die innerbetriebliche Logistik von Gefahrstoffen und die maximale Sicherheit im Umgang mit hochsensiblen Gütern und Stoffen. Aktive Teilnahmemöglichkeiten bietet das Fachprogramm u.a. mit Kurzvorträgen, Praxis-Demonstrationen und zertifizierten Weiterbildungsangeboten. Im Rahmen der Fachmesse wird zudem die 9. Generalversammlung des europäischen Gefahrgutverbandes EASA ausgerichtet. Die bereits 2017 bewährte Zusammenarbeit mit dem Gefahrgutverband Deutschland (GGVD) wird fortgesetzt.

Mit der Messepremiere im November 2017 waren Aussteller und Besucher offenbar zufrieden, denn laut offizieller Befragung bekundeten 84% der Aussteller ihr Interesse an einer Wiederbeteiligung. Der gleiche Prozentsatz gab bei den befragten Besuchern an, dass sie die Messe weiterempfehlen werden.

Messetermin im April ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Branche
Anregungen aus Gesprächen mit Ausstellern, Besuchern und Multiplikatoren lassen die Verantwortlichen in die Weiterentwicklung der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff einfließen. So wurde festgelegt, dass die Messe nicht mehr im November, sondern im April der ungeraden Jahre stattfindet.
Der Grund: Mit dem Messetermin vom 9. bis 11. April 2019 können die neuen ADR/RID-Vorschriften berücksichtigt werden, die turnusgemäß Anfang nächsten Jahres in Kraft treten und bis Mitte 2019 von den Unternehmen umgesetzt werden müssen.

Angebotsprofil geschärft – neuer Ausstellungsbereich: Abfall und Entsorgung
Dem Messekonzept stimmten laut Messeumfrage jeweils über 90% der Aussteller und Besucher der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff 2017 als sinnvoll und schlüssig zu.

Daran anknüpfend wurde das Angebotsprofil für 2019 weiter geschärft.
So ist z.B. der Angebotsbereich Abfall und Entsorgung als wichtiger Bestandteil der Logistikkette neu in der Nomenklatur enthalten.
Außerdem wird die Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff nicht wie beim Auftakt im Congress Center Leipzig (CCL) veranstaltet. Der Wechsel in Messehalle 2 bietet den Ausstellern umfassende Möglichkeiten für die Präsentation ihrer Exponate und für Praxisvorführungen an den Messeständen.

Breitgefächertes Fachprogramm noch praxisbezogener
Das begleitende und lösungsorientierte Fachprogramm erfreute sich bei der Messepremiere guter Resonanz. Im April 2019 wird es wieder mit starkem Praxisbezug umgesetzt. Um den Austausch innerhalb der Branche zu fördern, lädt das offene Forum in der Messehalle zu Vorträgen, Produktvorführungen, Praxis-Demonstrationen und Diskussionsrunden ein.
Experten vermitteln dabei detaillierte Einblicke in aktuelle Themen der Gefahrgut-Transportlogistik, der Gefahrstoff-Intralogistik. Zertifizierte Schulungen sowie Weiterbildungsseminare werden ebenfalls angeboten. Multiplikatoren aus der Branche unterstützen die Umsetzung des Fachprogramms.

Generalversammlung des europäischen Branchenverbandes EASA in Leipzig
Die European Association of dangerous goods Safety Advisers (EASA) wird ihre 9. Generalversammlung während der „Gefahrgut & Gefahrstoff 2019“ ausrichten. Der Dachverband ist mit 25 nationalen Mitgliedsverbänden aus 20 Ländern die europäische Interessensvertretung der gesamten Gefahrgutbranche. Mit dem Beschluss zur Durchführung des jährlichen Treffens im April 2019 in Leipzig bestehen gute Voraussetzungen für den angestrebten Ausbau des europäischen Einzugsgebietes der Fachmesse.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.