13.02.2019
ThemenLogistik

Frauke Heistermann / BVL: Image der Logistik bewegt auch Pharma und Chemie

  • Frauke Heistermann,  Aufsichtsrätin und Vorstandsmitglied Bundesvereinigung Logistik (BVL)Frauke Heistermann, Aufsichtsrätin und Vorstandsmitglied Bundesvereinigung Logistik (BVL)

Als wir vor etwa vier Jahren den Themenkreis „Image der Logistik“ innerhalb der BVL ins Leben riefen, haben sich aus unserer Sicht zwei wesentliche Dinge angekündigt: die Zuspitzung des Fachkräftemangels in Deutschland und die starke Veränderung von Industrie, Handel und Logistik durch Digitalisierung und Industrie 4.0.

Unternehmen sind also gut beraten sich neu auszurichten, um ihre Position im globalen Wettbewerb zu festigen – oder völlig neu zu definieren. Speziell für den Wachstumsbereich Logistik, egal ob bei Dienstleistern oder Verladern, bedeutet es auch, sich attraktiver zu machen im Wettbewerb um Talente und Interessierte – z. B. vom/von der IT-Spezialisten/in bis zum/zur Kraftfahrer/in. Dies gilt auch für die Pharma- und Chemiebranche. Denn eine gute Sichtbarkeit der Logistik mit ihrem Wachstums­potenzial und ihren mannigfaltigen, interessanten Berufsbildern ist heute gegenüber potenziellen Arbeitnehmern bei weitem nicht ausreichend gegeben – ein Problem, das zu Leistungsengpässen führen kann.

Und so kommt es, dass aus dem Themenkreis heraus nun eine Ini­tiative entstanden ist, die gerade mächtig Fahrt aufnimmt und die Chance bietet, gemeinsam das Image der Logistik in der breiten Öffentlichkeit zu verbessern: In der neu gegründeten Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ (www.die-wirtschaftsmacher.de), bündeln Logistikdienstleister, Industrie, Handel und Institutionen gezielt ihre Kräfte und erreichen gemeinsam mehr Sichtbarkeit und Reichweite als jeder für sich allein. Die Wirtschaftsmacher sind der Absender einer ersten Kampagne, die im Herbst 2019 starten soll, um die Leistungen und vielfältigen Tätigkeiten der Logistik vor allem bei Auszubildenden, Studenten und wechsel-interessierten Arbeitnehmern bekannt zu machen.

Herzstück der Kampagne sind „Logistikhelden“, die als sympathische und glaubwürdige Botschafter für die Leistungsfähigkeit und Professionalität aller logistischen Handlungsfelder insgesamt stehen. Es sind Menschen aus der Logistikpraxis in unterschiedlichen Unternehmen, die spannende Geschichten aus ihrem Arbeitsalltag erzählen.

Rund 50 Unternehmen, Institu­tionen, Verbände und Medienpartner zählen bereits zu den Unterstützern. Doch es dürfen noch viel mehr werden! Es ist höchste Zeit, dem vielfältigen und spannenden Sektor Logistik den ihm gebührenden Platz in den Köpfen der Menschen zu verschaffen – machen Sie mit!
 

Kontaktieren

Bundesvereinigung Logistik
Schlachte 31
28195 Bremen
Germany
Telefon: +49 421 17384 0
Telefax: +49 421 17284 40

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.