Logistik & Supply Chain

Gewerbe- und Logistikpark GG Rhein Main: Letzte Flächen gingen an Pharmaserv

Pharmalogistikflächen – ein knappes Gut

17.02.2020 -

Rund sechs Jahre brauchte der auf Gewerbe- und Logistikimmobilien spezialisierte Projektentwickler Four Parx für die Planung, Genehmigung und den Bau des neuen Gewerbe- und Logistikparks GG Rhein Main in Groß-Gerau. Mit der Vermietung an Pharmaserv ist der Park, der als Brownfield auf dem ehemaligen Produktionsgelände von Südzucker entstand, seit Oktober 2019 vollvermietet. Insgesamt umfasst der GG Rhein Main rund 120.000 m² Gewerbeflächen, die an die Nutzer TB International, FF Europe, Gorilla Sports, Maxstore, Lufthansa Cargo, Müller Lila Logistik und DSV Road, vermietet sind.

Damit konnten der Industrie, dem Handel und der Logistik in einer der bedeutendsten Metropolregionen Deutschlands nun zusätzliche Gewerbe- und Logistikflächen zur Verfügung gestellt werden. Pharmaserv hat die letzten verfügbaren Flächen im Gewerbe- und Logistikpark GG Rhein Main angemietet. Four Parx baut derzeit die vorhandenen Neubauflächen nach den hohen Pharmastandards des Mieters um. So wird ein Drittel der Fläche zu einem + 2 bis + 8 °C-Lager umgebaut und die Gebäudesicherheit durch eine ausgefeilte Zutrittskontrolle und Videoüberwachung verstärkt. Der auf die Pharmaindustrie spezialisierte Logistikdienstleister schafft sich so sein neues Pharmadistributionszentrum für die Verpackung von pharmazeutischer Luftfracht und die regionale GMP-Produktion im Rhein-Main-Gebiet. Pharmaserv nimmt voraussichtlich Anfang Juni 2020 den operativen Betrieb auf.
Der Park ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden und liegt lediglich 20 km vom Frankfurter Flughafen, dem größten Frachtflughafen Deutschlands, entfernt. Die Autobahn A67 ist ohne Ortsdurchfahrung in 1,5 km Entfernung über einen neu ausgebauten Kreisverkehr angebunden, ein Bahnhof befindet sich in ca. 600 m Entfernung. Für den Gewerbe- und Logistikpark besteht eine 24/7-Nutzungsgenehmigung.
Four Parx hat hier, zusammen mit dem Investment und Asset Manager AEW, moderne Gewerbe- und Logistikflächen in nachhaltiger Bauweise geschaffen, die dem DGNB-Gold-Standard (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) entsprechen. Darüber hinaus investierte der Immobilienentwickler 6 Mio. EUR in ökologische, soziale und verkehrstechnische Ausgleichsmaßnahmen. So wurde eine 17 ha umfassende Teichlandschaft renaturiert, eine 40.000 m² große öffentlich gewidmete Parklandschaft inklusive diverser Rad- und Wanderwege sowie eines Spielplatzes geschaffen. Auch wurde ein 13.500 m² großes Eidechsenhabitat für die rund 1.200 Exemplare der angesiedelten Mauereidechse (Podarcis muralis) errichtet. Ein zusätzlich geschaffener, 3.000 m² großer Blühstreifen soll die Population der örtlichen Feldlerche nachhaltig sichern. Blühstreifen gelten außerdem als wichtiges Instrument gegen das Insektensterben.
Four Parx entwickelte das Projekt GG Rhein Main mit dem Ziel, einen ganzheitlichen Mehrwert für das Areal, die Stadt, die Anwohner sowie die örtliche Flora und Fauna zu schaffen. Hierzu gehören neben den umwelttechnischen und sozialen Aspekten auch umfangreiche Maßnahmen zur Reduktion von Lärmemissionen als auch die Entwicklung eines eigenen Verkehrskonzeptes mit dem Ziel der Stauvermeidung sowie der optimalen Versorgung des Gewerbe- und Logistikzentrums bei gleichzeitiger Entlastung der Anwohner.

Die Flächen für Gewerbe- und Logistikimmoblien werden immer knapper, dies trifft zunehmend auch Speziallager wie sie die Pharmalogistik benötigt. Oliver Schmitt, Geschäftsführender Gesellschafter des Projektentwicklers Four Parx aus Dreieich äußert sich zur weiteren Entwicklung und Situation der Spezialimmobilien. Die Fragen für CHEManager stellte Sonja Andres.

CHEManager: Herr Schmitt, wie beurteilen Sie die derzeitige Situation für Lagerflächen im Bereich Pharmazeutika und wie schätzen Sie die weitere Entwicklung ein?
Oliver Schmitt: Die Entwicklung von Gewerbe- und Logistikflächen wird durch Flächenknappheit, lange Genehmigungszeiten und hohe gesetzliche Anforderungen immer komplexer. Aber die Pharmaunter­nehmen und ihre spezialisierten Dienstleister brauchen diese Flächen dringend. Aufgrund der strukturellen Veränderungen in der Branche, der steigenden gesetzlichen sowie der Pharmaindustrie Anforderungen wird die Nachfrage nach geeigneten Flächen auch in der Zukunft hoch sein.

Was raten Sie Pharmaunternehmen und –logistikern, die dringend nach Lagerflächen für Ihre Produkte suchen?
O. Schmitt: Sie sollten sich möglichst frühzeitig mit ihrem zu erwartenden Flächenbedarf und ihrer Supply-Chain-Strategie auseinandersetzen. Je eher der Bedarf konkretisiert werden kann, umso weniger Zeitdruck haben die Unternehmen bei der Flächensuche und Realisierung. Wir bauen genau aus diesem Grund vermehrt ohne Vorvermietung, um den Zeitraum zwischen konkreter Planung und Fertigstellung für die Unternehmen möglichst gering zu halten. Darüber hinaus ist es auf der Immobilienseite wichtig, dass sich das Pharmaunternehmen einen branchenkundigen Immobilienentwickler als Partner sucht.

Für Pharmaserv wird derzeit durch Four Parx ein neues Pharmadistributionszentrum im Gewerbe- und Logistikpark GG Rhein Main errichtet. Was sind die Besonderheiten dieses Projekts?
O. Schmitt: GG Rhein Main ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir als Projektentwickler heute arbeiten. Die besonders hohen technischen und sicherheitsrelevanten Auflagen für den Mieterausbau sind in der Pharmaindustrie und insbesondere bei Pharmserv ausgesprochen komplex. Wie auch bei anderen, komplexen Entwicklungen hat unser Projektteam bereits zu Beginn der Planungsphasen sehr eng mit den Beratern und Technikern von Pharmaserv das Gesamtkonzept in allen Details ausgearbeitet. Den stetig steigenden Anforderungen an die Pharmaindustrie und deren Dienstleister kann man nur durch branchenspezifisches Fachwissen sowie mit spezialisierten Projekt-Teams gerecht werden. Im Falle GG Rhein Main wurde ein Bestandsgebäude zu einem Pharmalager mit Temperaturführung, Kühlzellen und den GMP- sowie GDP-Anforderungen umgebaut. Durch das flexible Four Parx Hallenkonzept konnte der Nutzer die Flächen entsprechend seiner operativen Anforderungen gestalten und ausbauen.

Contact

FOUR PARX GmbH

Philipp-Reis-Straße 14
63303 Dreieich-Sprendlingen

+49 6103 800 06 0

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!