28.02.2018
ThemenLogistik

Lieferanten bei Lagerbestandüberwachung immer im Fokus

Vega Inventory System bietet automatische Bestandsüberwachung

  • Zur Lagerbestandsvisualisierung dient das Vega Inventory System: Lieferanten können vorausschauend planen und Logistik für ihre Kunden optimierenZur Lagerbestandsvisualisierung dient das Vega Inventory System: Lieferanten können vorausschauend planen und Logistik für ihre Kunden optimieren

Geringere Lagerbestände stehen für geringere Kosten. Auf der Logimat 2018 zeigt Vega ein Beispiel für die automatische Bestandsüberwachung: das Vega Inventory System. Dieses liefert zuverlässig alle wichtigen Sicherungs- und Prognoseinformationen und reagiert dabei immer zum richtigen Zeitpunkt.

In logistischen Prozessen wird es immer wichtiger, Ware überall und zu jedem Zeitpunkt sicher zu überwachen. Über das Vega Inventory System kommunizieren die Messgeräte von Tanks und Silos jetzt direkt mit dem Lieferanten und melden vollautomatisch Nachschubbedarf an. Dabei greift die Software nicht nur auf die aktuellen Messdaten, sondern auch auf die Verbrauchsdaten der Vergangenheit, auf optimale Bestellmengen und zukünftige Planungsziele zu. So stellt der automatisierte Informationsfluss langfristige Vorteile für alle Glieder der Lieferkette sicher: Frühzeitige Transparenz für den Lieferanten ebenso wie Nachschubsicherheit für den Abnehmer.

Das intelligente Inventory System sorgt dafür, dass jede Lieferung im richtigen Umfang zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort stattfindet. Leistungsfähige Vega-Messgeräte stehen hinter dieser intelligenten Software und überwachen die aktuellen Zustände in den Lagerbehältern. Für die kontinuierliche Füllstandmessung und zur sicheren Druckmessung steht hierfür ein umfassendes Sensorik-Portfolio zur Verfügung – mit dem Potenzial, die Prozesssteuerung zu optimieren. Der Messtechnik-Spezialist legt stets Wert darauf, für jede Messaufgabe die ideale, maßgeschneiderte Sensoriklösung zu bieten, denn eine Messtechnik, die für alle Anwendungen gleichermaßen geeignet ist, gibt es nicht.

Mit seiner neuen Generation Radarsensoren, die mit der hohen Frequenz von 80 GHz arbeiten, deckt Vega jedoch bereits ein sehr breites Spektrum für Flüssigkeiten und Schüttgüter ab. Je nach Einbausituation, Eigenschaften des Mediums und Umgebungsbedingungen wird die passende Technologie für effiziente Prozesse und für die nachhaltige Bevorratung geboten. (sa)

 

Autor(en)

Kontaktieren

VEGA Grieshaber KG
Am Hohenstein 113
77761 Schiltach
Germany
Telefon: +49 7836 50 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.