10.04.2019
ThemenLogistik

Mehr Transparenz und Sicherheit entlang der Lieferkette

Marktplatz für Audits hilft Life-Science-Unternehmen, den Lieferantenqualifizierungsprozess zu optimieren

  • Das ChemSquare-TeamDas ChemSquare-Team
  • Das ChemSquare-Team
  • Die ChemSquare-Gründer David Schneider und Florian Hildebrand im CHEManager-Interview

Das Start-up ChemSquare wurde im September 2017 als Online-Marktplatz für Chemikalien gegründet. Doch die beiden Jungunternehmer David Schneider und Florian Hildebrand mussten schnell feststellen, wie es sich anfühlt, zu scheitern. Im Sommer 2018 wagten Sie einen Neustart mit einem neuen Geschäftsmodell: der Bündelung geplanter Audits sowie der Vermarktung bestehender Audit-Berichte für die Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Michael Reubold fragte die Gründer, wie sie ihr Start-up mit diesem neuen Fokus etablieren wollen.

CHEManager: Sie gründeten ChemSquare ursprünglich als Marktplatz für Chemikalien und sind damit gescheitert. Warum hat das nicht funktioniert?

David Schneider: Wir haben den Grad der Digitalisierung im Mittelstand unterschätzt und den Wert unserer Lösung überschätzt. Viele Einkaufsprozesse laufen bereits sehr effizient und weitestgehend automatisiert ab. Die Einsparung durch mehr Preis­transparenz hat den Mehraufwand der doppelten Systemführung nicht gerechtfertigt und die Kunden haben ihr gewohntes Einkaufsverhalten nicht geändert.

Florian Hildebrand: Zunächst wollten wir mit unserem Marktplatz den Vertrieb und Einkauf von chemischen Rohstoffen in der Life-Science-Branche optimieren und über ein Provisionsmodell am Verkauf partizipieren. Mit diesem Produkt waren wir insgesamt fünf Monate am Markt. Uns ist es jedoch nie wirklich gelungen, mit der Provision Geld zu verdienen. Als das Geld immer knapper wurde, ist uns dann klar geworden, dass wir unsere Lösung kaum profitabel betreiben werden würden.

Was haben Sie aus dieser Erfahrung gelernt?

D. Schneider: Wir haben eigentlich immer an uns als Team geglaubt und hatten das Glück Investoren und Mitarbeiter zu haben, die uns ermutigt haben, tiefer zu bohren, um die wirklich relevanten Probleme zu lösen. Ebenso war das Engagement unseres Partners Orthomol entscheidend dafür, dass wir regelmäßig auf Kunden-Feedback zurückgreifen und mit Unternehmen und Verbänden im Austausch bleiben konnten.

Dieser Austausch mit Industrieteilnehmern und Entscheidungsträgern war schließlich der Grund für unseren Pivot und Neustart. Rückblickend haben wir vor allem gelernt, Probleme genauer zu identifizieren, Hypothesen schneller zu testen und weniger Zeit und Geld in unausgereifte Lösungen zu stecken – fail fast, fail cheap.

Wie sind Sie auf die neue Geschäftsidee gekommen?

F. Hildebrand: Das war ein langer Prozess, geprägt von vielen Gesprächen mit Industrieteilnehmern und Learnings aus unserem ersten Modell. Dort hatten wir schmerzhaft gelernt, dass im Life Science-Bereich die Lieferantenqualifizierung eine wesentlich größere Rolle als der Preis spielt. Dazu hatten wir auf unserer Website diverse Hypothesen getestet und das Nutzerverhalten analysiert. Im Anschluss wurden die Hypothesen validiert und mit einem Business Case hinterlegt, den wir gemeinsam mit unseren Investoren ausdetailliert haben.

D. Schneider: Das Audit-Thema hat bei uns allen sofort Interesse geweckt und wir haben uns entschlossen, uns ganz darauf zu fokussieren.

Wie steht ChemSquare heute da und was werden die nächsten Schritte sein?

D. Schneider: Ein Arzneimittelhersteller, unser typischer Kunde, hat uns einmal mit Check24 für Lieferanten­audits verglichen. Wir helfen Life Science-Unternehmen dabei, Zeit und Geld zu sparen, indem wir ihnen einen Überblick verschaffen, welche Auditberichte bereits vorliegen, wann das nächste Shared Audit geplant ist und zu welchem Preis, und indem wir ihnen Zugriff auf einen Auditor-Pool geben, mit dem sich eigene Audits günstiger durchführen lassen. Zukünftig möchten wir unsere internen Prozesse weiter automatisieren sowie geographisch expandieren.

Welche Ratschläge können Sie jungen Unternehmensgründern mit auf den Weg geben?

F. Hildebrand: Es ist in Ordnung mit einer falschen Hypothese zu starten, aber man muss eben auch bereit sein, diese schnell zu verwerfen, wenn sie sich nicht als richtig erweist. Ebenso sollte man sich nicht so einfach entmutigen lassen und den Austausch mit anderen suchen. Wenn man offen und engagiert an die Sache geht, findet man immer Leute, die einen auf dem Weg begleiten und helfen, die richtige Richtung zu finden.


ZUR PERSON
David Schneider startete nach seinem Master-Abschluss an der Erasmus Universität Rotterdam als Unternehmens­berater bei McKinsey und begann pa­rallel seine Promotion zum Thema digitale Geschäftsmodelle an der TU Darmstadt. Inspiriert von der Digitalisierung eines Stahlhändlers fand er den Weg in die Chemiedistribution und entschied sich nach zahlreichen Gesprächen mit Entscheidern der Chemieindustrie für die Selbständigkeit. Im September 2017 gründete er ChemSquare, mit dem Ziel, einen Online-Marktplatz für Industriechemikalien aufzubauen.

Florian Hildebrand begann nach dem Studium seine Karriere bei der Lear Corporation. Nach einer 2-jährigen Station in der Digitalberatung Accenture arbeitete er bei Klöckner & Co als Vorstands­assistent von CEO Gisbert Rühl, einem Vorreiter der Digitalisierung in Deutschland. Dort lernte er viel über Gründungen und entsprechende Finanzierungsmodelle. Nach einer zufälligen und prägenden Begegnung mit David Schneider, stieg Hildebrand kurz darauf als Mitgründer bei ChemSquare ein.


BUSINESS IDEA

Marktplatz für Audits

Life-Sciences-Unternehmen unterliegen stetig wachsenden gesetzlichen Anforderungen, ihre Lieferanten und Dienstleister regelmäßig zu auditieren. So sind bspw. Pharmaunternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, alle drei Jahre Qualitätsaudits bei ihren Wirkstofflieferanten durchzuführen. Das ist für alle Parteien äußerst kostspielig und zeitaufwendig.

ChemSquare bündelt Auditanfragen intelligent und verbindet Pharmaunternehmen mit qualifizierten und erfahrenen, lokalen Auditoren. Dadurch hilft die Online-Plattform Unternehmen, bis zu 70 % ihrer Auditkosten zu sparen und reduziert gleichzeitig die Anzahl der Audits bei Lieferanten um bis zu 50 %. ChemSquare unterstützt seine Kunden dabei, den Lieferanten­qualifizierungsprozess zu optimieren, um regulatorische Anforderungen in der Pharma-, Medizintechnik-, Kosmetik- sowie Lebensmittel- und Futtermittel­industrie effizienter zu erfüllen.

Das siebenköpfige Team besteht aus Personen mit Fachkenntnissen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Technologie und verkörpert eine Kombination aus Start-up-Agilität, Kundenfokussierung, Qualitäts-Know-how und Technologie-Expertise. Angetrieben durch digitale Technologien sieht das Frankfurter Start-up großes Potenzial in der Schaffung eines Netzwerks, in dem Kunden, Lieferanten, Auditoren, Subunternehmer und Behörden miteinander verbunden sind und Qualitätsdaten kontinuierlich und sicher austauschen. So entsteht ein globaler Pool hochqualifizierter, unabhängiger und akkreditierter Prüfer, die regelmäßig und bedarfsorientiert Zulieferer weltweit auditieren und die jeweiligen Ergebnisse auf der ChemSquare-­Plattform veröffentlichen.
Kunden können somit kontinuierlich auf qualitätsrelevante Informationen zugreifen, ohne umfangreiche Audits selbst durchführen zu müssen. Über ein eigenes Lieferanten-Dashboard erhalten Kunden die neuesten und relevanten Qualitätsdaten ihrer Partnerunternehmen.

Aufgrund der höheren Wiederverwendung und dem Teilen von Informationen wird die Gesamtzahl der Audits reduziert. Dies führt zu erheblichen Kostensenkungen für alle Beteiligten und erhöht gleichzeitig die Transparenz und Sicherheit entlang der gesamten Lieferkette. Insbesondere die Bündelung von Kundenanfragen reduziert auch den Audit-Tourismus bei den Lieferanten.


ELEVATOR PITCH

Erfolge, Auszeichnungen, Pläne
ChemSquare wurde 2017 aus der Technischen Universität Darmstadt heraus gegründet und hat sich inzwischen in Frankfurt am Main angesiedelt. Das Team besteht mittlerweile aus sieben Personen mit unterschiedlichen Qualifikationen und Hintergründen und wird von strategischen Partnern aus der Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie unterstützt. Das Start-up will künftig die erste Anlaufstelle für Auditanfragen aus der Pharmabranche in aller Welt werden.

Meilensteine

September 2017:

  • Gründung von ChemSquare
  • Erste Finanzierungsrunde

2018:

  • Go-Live Online Marktplatz für Chemikalien (Q2)
  • Go-Off Online Marktplatz für Chemikalien (Q3)
  • Neustart mit verändertem Geschäftsmodell
  • Test von Hypothesen im Bereich Lieferantenqualifizierung (Q3-Q4)
  • Go-Live digitale Audit-Plattform (Q4)

2019:

  • Einstieg von Axel Springer Porsche (APX) als Aktionär
  • Mehr als 150 Auditanfragen von über 40 Kunden
  • Personelle Verstärkung im Bereich Vertrieb und Qualität

Auftritte bei Messen und Tagungen

  • Handelsblatt Jahrestagung Chemie, Düsseldorf
  • European Chemistry, Partnering ECP, Frankfurt
  • CPhI (Madrid und Frankfurt)
  • BME Pharma Supply Chain Congress (Frankfurt)

Auszeichnungen

  • Sieger University Innovation Challenge (Handelsblatt)
  • INVEST Förderung BMWi
  • Sieger Jurypreis SeedDUS
  • Gewinner HTGF Chemical Pitch Day 2019

Funding

  • 5 Business Angels
  • Axel Springer Porsche (APX)

Roadmap

2019

  • Wachstum in Deutschland
  • Markteintritt in Frankreich, Italien, England, Spanien
  • Automatisierung der Audit-Transaktion
  • Zertifizierung nach ISO 9001

2020:

  • Markteintritt in weiteren europäischen Ländern und den USA
  • Ausbau von Zusatzservices auf der Plattform
  • Zertifizierung nach ISO 17020
  • Durchführung der nächsten Finanzierungsrunde
Über CHEManager Innovation Pitch
CHEManager Innovation Pitch ist nicht nur eine Präsentationsplattform für Start-ups in den monatlichen Printausgaben des CHEManager, sondern auch auf einer eigenen Online-Plattform. Besuchen Sie www.chemanager-innovationpitch.de und finden Sie weitere Start-ups aus der Chemiebranche und Informationen über unsere Sponsoren, die den CHEManager Innovation Pitch unterstützen.
 

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.