Logistik & Supply Chain

Mehrwert durch digitale Services

DB Cargo setzt auf ein wachsendes Portfolio an digitalen Services

21.04.2020 -

Digitale Lösungen gehören für Unternehmen der chemischen Industrie längst zum Alltag. Sie sind heute Grundlage für viele Abläufe in ihrer Logistik. DB Cargo hat schon früh mit der Entwicklung digitaler Lösungen begonnen und vor rund drei Jahren die Plattform „myRailportal“ gelauncht. Darauf aufbauend wird derzeit mit  „link2rail“ ein Portfolio an digitalen Produkten an die Kunden ausgerollt. Parallel zu diesen Aktivitäten stattet das Unternehmen seine Güterwagenflotte mit modernster Sensor- und Funktechnik aus. Dies geschieht mit dem Ziel, die Abwicklung der Transporte per Schiene zu beschleunigen, zu vereinfachen und transparenter zu machen.

Seit dem Launch der digitalen Plattform „myRailportal“ konnte DB Cargo gemeinsam mit den Kunden viele Erfahrungen sammeln und das Produktportfolio stetig verbessern. Das Unternehmen rüstet bis zum Ende des Jahres seine gesamte Güterwagenflotte mit Sensor- und Funktechnik aus. Ein Team aus der Abteilung Wagon Intelligence von DB Cargo entwickelt im „amSpire“-Lab in Frankfurt hierzu die Sensortechnik, Schnittstellen und die nötigen Algorithmen. Künftig können Kunden für ihre Güterwagen unter anderem die Ortsbestimmung per GPS, Informationen über Bewegung, Laufleistung und Stöße sowie die Nahbereichskommunikation über NFC (Near Field Communication) oder RFID (Radio Frequency Identification) nutzen. Je nach Wagenflotte werden optional zusätzlich Informationen über die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und den Taupunkt gesammelt. Künftig können die Wagen zudem melden, ob sie beladen oder leer sind.
„Die Zukunft im Schienengüterverkehr ist digital. Mit unseren neuen Lösungen haben es die Kunden noch leichter, die Schiene in ihre Logistikketten einzubinden.“ sagt Pierre Timmermans, Vorstand Vertrieb und Marketing bei DB Cargo.

Digitale Services – bequem und zeitsparend
Das Portfolio von „link2rail“ umfasst digitale Services (eServices) von der Beauftragung und Leerwagenbestellung hin zur Sendungsverfolgung und Rechnungssicht – in dem Kanal wie der Kunde es benötigt, sei es im Portal oder per direkter Schnittstelle. Die Produkte werden stetig und bedarfsgerecht weiter entwickelt.
Die Sendungsverfolgung mit Status- und Standortmeldungen zur jeweiligen Sendung und der Transporthistorie bietet das Produkt „Track & Trace“ und dies mit der Möglichkeit der Datensuche und Filterung. Standortinformationen aus unterschiedlichen Quellen werden hierzu konsolidiert, gefiltert und zu einem aussagekräftigen Ergebnis aggregiert. Anhand dieser einheitlichen und transparenten Daten lassen sich Folgeprozesse effizient organisieren.
Mit dem Serviceangebot „Empty Wagon“ können Kunden Leerwagen bestellten. Vorlagen und Bestellübersichten erleichtern dabei den Überblick und beschleunigen die Prozesse. Unter anderem können z. B. mehrere Wagentypen für unterschiedliche Uhrzeiten in personalisierbaren Bestellmasken angefragt werden.
Der Service „Order“ ermöglicht die digitale Beauftragung. Alle Aufträge, Buchungen sowie Auftragscodes werden übersichtlich dargestellt und eine Ampellogik zeigt den aktuellen Sachstand der Bearbeitung an. Ein Upload von Dokumenten und Kommentaren an die Aufträge ist zudem möglich. Die automatische Generierung von Einzelfrachtbriefen erspart hierbei aufwändige manuelle Eingaben und steigert zudem die Datenqualität. Darüber hinaus verschafft der digitale Service „Invoice“ mit einem Klick einen Überblick zu allen Rechnungen.
Die Produkte „Check-In“ zur Auftragskomplettierung direkt am Gleis sowie „Dashboards“, das auf dem mobilen Endgerät komprimierte Reporte zu den Verkehren anzeigt, stehen bereits jetzt als App zur Verfügung.
„Der Kunde sieht anhand von Statusinformationen, wo seine Sendung ist und kann entsprechend planen und auf Verzögerungen reagieren. Auf der Basis von Sensorik- und Telematikdaten entwickeln wir weitere eServices, mit denen wir für unsere Kunden einen Mehrwert schaffen können“, sagt Jürgen Bosse, Leiter Customer Management and Consulting „link2rail“.

Verfügbare Kanäle für die digitalen Services der DB Cargo
Die Produktmarke „link2rail“ umfasst die digitalen Services (eServices) von DB Cargo. Damit können Bestellvorgänge, Sendungsverfolgung (Track & Trace), Leerwagenmanagement, Rechnungsdaten bequem und einfach gemanagt werden. Auf die digitalen Services kann bequem online im Portal oder per direkter Schnittstelle an das Kundensystem zugegriffen werden. Die mobile Nutzung einiger Funktionen ist schon jetzt bequem am Smartphone über eine App möglich.

Kontakt

DB Cargo

Frankfurt