18.09.2017
ThemenLogistik

Mit Transco sicher nach Eurasien: GDP-Pharmatransporte auf der Seidenstraße

  • Transco-Sattelzug mit High-Security-Pharmatrailer - für die GDP-konforme Beförderung von Pharmazeutika (Copyright: Transco Berlin Brandenburg GmbH)Transco-Sattelzug mit High-Security-Pharmatrailer - für die GDP-konforme Beförderung von Pharmazeutika (Copyright: Transco Berlin Brandenburg GmbH)

„Maximale Qualität und Sicherheit“: Das Credo des Pharmalogistik-Dienstleisters Transco Berlin Brandenburg GmbH gilt nicht nur für europäische Relationen, sondern insbesondere für Transporte nach Eurasien, die vielfach als „exotisch“ gelten. Transco befördert temperatursensible Pharmazeutika nach Russland, in die GUS-Staaten sowie entlang der „neuen“ Seidenstraße in den Iran und sogar bis in die Mongolei. Das Besondere daran: Der Spediteur wickelt seine temperaturgeführten Transporte selbst auf diesen anspruchsvollen Relationen gemäß der strengen EU-Richtlinie Good Distribution Practice (GDP) ab. Sämtliche Logistikprozesse von Transco sind vom European Institute for Pharma Logistics (EIPL) auf GDP-Konformität geprüft und zertifiziert. Die Mitarbeiter sind speziell geschult, die eingesetzten Transco-Fahrzeuge GDP-qualifiziert. Bei Subunternehmern führt Transco strenge GDP-Audits durch.

Die Sicherheit unterwegs steht an erster Stelle: Über Telematik werden die Pharmatransporte 24/7 fernüberwacht, bei Bedarf kommen High-Security-Fahrzeuge zum Einsatz – mit alarmgesicherten Laderaumwänden und einem PIN-Code-geschützten Heckportal. Unerlaubte Türöffnungen sowie das Abweichen von der Temperatur sowie der geplanten Route lösen sofort Alarm aus. Der Monitoring-Dienstleister von Transco informiert dann umgehend den Transco-Notdienst, Behörden und Sicherheitskräfte.

„Diese solide Basis, kombiniert mit unserem Netzwerk an verlässlichen lokalen Partnern, gewährleistet unseren hohen Qualitätsanspruch“, erläutert Transco-Geschäftsführer Thomas Schleife. „In kritischen Märkten ist die lokale Präsenz sogar mit eigenen Ressourcen unabdingbar, so zum Beispiel im Iran. Deshalb haben wir im ersten Halbjahr 2017 eine Tochtergesellschaft mit einer Niederlassung in Teheran gegründet.“ Damit kann Transco in Landeswährung fakturieren und Aufträge in Landessprache abwickeln. Neben Lkw-Transporten bietet der Spediteur über die Tochtergesellschaft Transco Air GmbH auch Luftfrachttransporte von Deutschland nach Eurasien an.

Weitere Informationen:

Transco Berlin Brandenburg GmbH
Thomas Schleife, Geschäftsführer
Brandenburgische Straße 51/53
14974 Ludwigsfelde
Telefon: +49 3378 - 519 30-0
Telefax: +49 3378 - 519 30-19
info-berlin@de.transco.eu

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.