13.02.2019
ThemenLogistik

Palettieren – Stapel für Stapel

Beumer Group bietet Palettierlösungen für unterschiedliche Packgüter, -muster und Palettengrößen

  •  Die Baureihe Beumer Robotpac palettiert und depalettiert mit spezifisch entwickelten Greif­systemen unterschiedlichste Packstücke.  © Beumer Die Baureihe Beumer Robotpac palettiert und depalettiert mit spezifisch entwickelten Greif­systemen unterschiedlichste Packstücke. © Beumer
  •  Die Baureihe Beumer Robotpac palettiert und depalettiert mit spezifisch entwickelten Greif­systemen unterschiedlichste Packstücke.  © Beumer
  • Güter mit saugfähigen Oberflächen können grundsätzlich mit dem Sauggreifer gehandhabt werden. © Beumer

Für ein perfektes Erscheinungsbild der Ladeeinheiten und einen sicheren Transport von Säcken, Eimern, Paketen oder auch Kanistern spielt die Palettiertechnik eine große Rolle. Beim Systemanbieter Beumer Group sind alle Komponenten einer Verpackungslinie optimal aufeinander abgestimmt. Die Verpackungsanlagen sind dabei individuell auf die Kundenanforderungen zugeschnitten, wobei Produkteigenschaften ebenso wie Palettengrößen und Packmuster berücksichtigt werden.

In der (petro-)chemischen Industrie können die Produkte in speziellen Säcken, Fässern, Kanistern, Kartons oder Eimern gelagert sein. Je nach Gebinde bietet die Beumer Group hierzu verschiedene Lösungen an. Handelt es sich um Schüttgut, liefert der Full-Liner seinen Kunden den Beumer Paletpac. Die Baureihe stapelt die abgefüllten Säcke stabil und exakt auf Paletten. Die aus Materialien wie Papier, PE oder PP bestehenden Säcke liegen in verschiedenen Größen und Gewichten sowie unterschiedlichen Ausführungen vor – wie Ventilflach- oder Ventilbodensäcke.
Mit einer Packhöhe bis 2.400 mm palettiert die Hochleistungsmaschine Säcke auf jeder gängigen Palettengröße – einschließlich Zwischengrößen wie das Maß 1.400 x 1.200 mm – und in allen technisch möglichen Packmustern. Über ein Multiprogramm lassen sich die nötigen Parameter einfach und schnell einstellen. Die Anlagen dieser Baureihe können 2.500, mit der Hochleistungsversion bis zu 5.500 Säcke pro Stunde palettieren.
Mittels einer Drehvorrichtung kann die Maschine die Säcke schnell und formstabil in die geforderte Position bringen. Insbesondere die Doppelbanddrehvorrichtung bietet einen immensen Vorteil gegenüber herkömmlichen Drehverfahren, denn die Anlagenkomponente bewegt die Säcke, ohne sie mechanisch zu verformen. Die intelligente Steuerung der Doppelbanddrehvorrichtung bezieht die Maße und Gewichte der gefüllten Säcke mit ein. Damit erreicht sie eine exakte Positionierung, die durch die jeweiligen Packmuster vorgegeben ist. Bei Produktwechsel ist keine Anpassung erforderlich. Durch die geometrische Genauigkeit bei der Lagen- und Stapelbildung werden in sich stabile Sackstapel erstellt, die zur platzsparenden Lagerung auch übereinander geschichtet werden können.
Aufgrund der modularen Bauweise lässt sich die Baureihe an besondere markt- und kundenspezifische Anforderungen anpassen.

Die auf Paletten akkurat gestapelten Säcke können anschließend pro­blemlos in die nachgelagerte Verpackungsanlage gefördert werden.

Für jede Aufgabe den passenden Greifer
Für die Palettierung unterschiedlicher Stückgüter wie Kartons, Kisten, Kanister oder Trays sowie von Sackwaren eignet sich der platzsparende Knickarmroboter Beumer Robotpac, der vollautomatisch auch komplexe Palettier- und Depalettieraufgaben effizient löst. Für jedes Packgut erhält der Kunde ein passendes Greifsystem, das er für verschiedene Produkte flexibel und automatisch auswechseln kann.
Der Gabelgreifer ist für die Palettierung von Sackware oder Kartonagen konzipiert. Er nimmt das Packstück von einer Abnahmerollenbahn auf und sichert es während des Transports mit einem Niederhalter. Auch der Doppelgabelgreifer, der zwei Packstücke von einer Doppel-Abnahmerollenbahn aufnimmt, eignet sich für die Palettierung von Sackware und Kartonagen. Für Sackware wurde der Fingergreifer entwickelt. Er nimmt die Säcke von einer Hubvorrichtung der Abnahmerollenbahn auf und bringt sie zum Ziel.
Ein Spezialwerkzeug ist der Pa­rallelgreifer, der Kartons und andere formstabile Gebinde mit parallelen Seitenwänden palettiert. Der Sauggreifer kann grundsätzlich alle Güter mit saugfähigen Oberflächen handhaben. Sackware gehört hier zu den am häufigsten palettierten Produkten. Daneben gibt es eine große Anzahl von Sondergreifern und Kombinationswerkzeugen. Spezialwerkzeuge ermöglichen gleichzeitig die Abwicklung von Sekundäraufgaben wie das Auflegen von Sheets oder von Leerpaletten auf die Fördersysteme oder das Lesen von Barcodes.
Ein Ultraschallsystem vermisst beim Beumer Robotpac die Stapel­höhe exakt. Dadurch kann das System die Ablegeposition des Packstücks genau berechnen und vorsichtig ablegen. Der Betreiber erhält ein optimales Stapelbild, das nicht nur als Qualitätsmerkmal für den Endkunden dient, sondern auch für eine hohe Stabilität während des Transports und der Lagerung sorgt.

Kontaktieren

Beumer Group GmbH & Co. KG
Oelder Str. 40
59269 Beckum
Germany
Telefon: +49 2521 24-317
Telefax: +49 2521 24 280

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.