12.12.2013
ThemenLogistik

Talke: Abfüllkapazitäten für Gefahrstoffe in Zwijndrecht erweitert

Kapazitäten verdreifacht und nun auch Abfüllung giftiger Stoffe möglich

Die Talke-Gruppe hat am Standort Zwijndrecht eine zusätzliche Abfüllanlage für Gefahrstoffe in Betrieb genommen. Mit der Einrichtung, die eine Abfüllung von jährlich rund 80.000 t flüssiger Chemikalien ermöglicht, hat das Unternehmen seine Kapazitäten an dem belgischen Standort insgesamt verdreifacht.

Der erste Auftrag über die Abfüllung von jährlich mehr als 32.000 t flüssiger Chemikalien in Fässer und IBC konnte bereits Mitte November 2013, noch vor Inbetriebnahme der Anlage, gewonnen werden.

„Sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien sehen wir bei Unternehmen der chemischen Industrie einen steigenden Bedarf an Abfüllkapazitäten für Gefahrstoffe. Mit der neuen Anlage haben wir für diesen Bedarf das entsprechende Angebot geschaffen", so Group Managing Director Alfred Talke.

Auch giftige Stoffe sicher abfüllen
In puncto Sicherheit setzt die neue Anlage Maßstäbe: Sie ist hermetisch abgeschlossen, so dass der Operator auch bei der Abfüllung giftiger Stoffe keine spezielle Schutzausrüstung mehr tragen muss. 255 in der Anlage hinterlegte Abfüllprogramme unterstützen die produktspezifische, sichere Handhabung.

Zudem verfügt die Anlage über Teleskopförderer zur Entladung der Fässer. Damit wird der Einsatz von Gabelstaplern in der Anlage reduziert. Eine Staustrecke dient zur Zwischenspeicherung der Fässer und zum Weitertransport zur vollautomatischen Fassfüllanlage. Hier werden bis zu 100 Stahl- oder Kunststofffässer pro Stunde geöffnet, abgefüllt und wieder geschlossen sowie etikettiert.

Zeitgleich lassen sich IBC oder andere Gebinde befüllen. Die Anlage punktet zudem mit kurzen Umrüstzeiten, gepaart mit SPS-Steuerungstechnik.

Zukunftsträchtige Investition für Logistiker Talke und Hafen Antwerpen
Alfred Talke: „Mit der Investition in Höhe von 1,6 Mio. € können wir unseren Kunden in der Region deutlich umfangreichere, auch kurzfristig verfügbare, Abfüllkapazitäten für Gefahrstoffe anbieten."

„Antwerpen beheimatet Europas größten Cluster der Chemieindustrie, darunter zahlreiche Spezialdienstleister mit jahrzehntelanger Erfahrung auf diesem Gebiet.

Dank ihrer Expertise in der Erbringung maßgeschneiderter Logistikdienstleistungen sowie exzellenter Einrichtungen ist Antwerpen heute Europas One-stop-shop für verpackte Chemikalien. Talke ist einer dieser Speziallogistiker und wir freuen uns sehr über das Vertrauen in die Stärke des Hafens Antwerpen, das wir mit dieser wichtigen Investition erneut bestätigt sehen. Eine Investition, die den Standort Antwerpen in seiner Rolle als effizientes, flexibles und verlässliches Glied in der gesamten Supply-Chain weiter stärkt", so Marc Van Peel stellvertretend für die Antwerpener Hafenverwaltung.

 

Kontaktieren

Alfred Talke GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 20
50354 Hürth
Germany
Telefon: +49 2233 599 0
Telefax: +49 2233 599 263

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.