Anlagenbau & Prozesstechnik

Eine wie die andere

Homogene Dispersionen mit reproduzierbarer Qualität

27.06.2016 -

Selbst für scherempfindliche Produkte können mit dem neuen Epsilon von Netzsch in einem Inline-Prozess homogene Dispersionen mit reproduzierbarer Qualität hergestellt werden.

Das Dispergieren von feinteiligen, pulverförmigen Feststoffen in Flüssigkeiten ist ein ganz wesentlicher Verfahrensschritt bei der Herstellung unterschiedlichster Produkte. Dabei geht es darum, einen Feststoff möglichst schnell und energieeffizient, homogen und ideal benetzt in eine Suspension einzuarbeiten. Dieser Vorgang kann durch verschiedene technische Lösungen realisiert werden. Entscheidend ist dabei die Desagglomeration von Partikeln und die Benetzung der Partikeloberflächen.
Bei der Dispergierung mittels Dissolver, wird zunächst die Oberfläche der Agglomerate benetzt und anschließend über Scherung die innere Struktur der Agglomerate geöffnet. Dieses Verfahren ist für viele Dispergiervorgänge absolut ausreichend. Die nahezu ideale Benetzung der einzelnen Partikeloberflächen mit sehr geringen spezifischen Energieeinträgen unter signifikant verringerten Scherbeanspruchungen gelingt mit dem Mechano Venturi Prinzip.
Bereits zur Jahrtausendwende, wurde das von Netzsch entwickelte Verfahren umgesetzt im Inline-Mischsystem Ψ-MIX, das heute das Non-Plus-Ultra für hoch automatisierte Produktionsanlagen mit größeren Produktansätzen darstellt. Produktionsleistungen von bis zu 10 t/h mit einer sehr niedrigen Motorleistung von 45-75 kW können mit dem Ψ-MIX realisiert werden. Ähnliche Produktionsleistungen werden bisher nur mit speziellen Rotor-Stator-Systemen erreicht, die allerdings wegen der sehr hohen Scherbeanspruchung in vielen Fällen nicht eingesetzt werden können.

Eine neue Lösung mit vielen Vorteilen
Mit dem neu entwickelten Inline Dispergierer Epsilon schafft es Netzsch, die bisher vorhandene Lücke zwischen dem sehr universellen Dissolver und dem Ψ-MIX vollständig zu schließen.
Der Netzsch Epsilon weist im Inneren keine engen Spalten oder statische Einbauten auf, durch die das Produkt gepumpt werden müsste. So werden, anders als bei klassischen ­Rotor-Stator basierten Inline Dispergiersystemen, hohe Scherbeanspruchungen vermieden und auch scherempfindliche Produkte können sanft dispergiert werden. Der Inline Dispergierer Epsilon garantiert mit seinem einzigartig neuen Wirkprinzip eine dauerhaft reproduzierbare Produktqualität. Der notwendige Energieeintrag ist gering und so wird die Produkterwärmung auf ein Minimum reduziert.
Der Dispergiervorgang findet in einem atmosphärisch geschlossenen Raum statt und ist damit staub- und emissionsfrei. Epsilon ist unempfindlich gegenüber Fremdkörpern (Fasern, Steine, o. ä.) und die vom Produkt berührten Komponenten besitzen eine hohe Lebensdauer.
Der neue Inline Dispergierer Epsilon zeichnet sich durch einen vergleichsweise geringen Platzbedarf sowie eine einfache und sichere Handhabung für Betrieb, Reinigung und Wartung aus. Die Maschine wird mit einer Software ausgeliefert, die eine Fehlbedienung verhindert. Das Prozessgehäuse und die Pulverzuführung an der Maschine sind so ausgelegt, dass sie im Bedarfsfall binnen kürzester Zeit von einer Person ohne Werkzeug demontiert, gereinigt und wieder montiert werden können. Auch die komplette Entleerung der Maschine kann ohne Aufwand erfolgen. Dies ist ein wichtiger Punkt für häufige Produktwechsel, bei denen Kontamination vermieden werden müssen. Der Inline-Dispergierer Epsilon kann in Abhängigkeit von den Schüttguteigenschaften des Pulvers mit unterschiedlichen Pulver- oder Feststoffzugabevorrichtungen betrieben werden.

Neu und einzigartig
Netzsch hat den neuen Epsilon erstmals auf der diesjährigen Powtech in Nürnberg präsentiert, ebenso wie zwei weitere Weltneuheiten: Die trockene Rührwerkskugelmühle Netzsch SpheRho – und das Schlauchwechselsystem Netzsch SmartRemoval zum Austausch von Filterschläuchen und -körben für Side Removal Filter.

Kontakt

Netzsch Werbe- und Service GmbH

Gebr.-Netzsch-Str. 19
95100 Selb
Deutschland

09287 75 160
09287 75 166

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing