Trocknen von APIs

Professionelles Handling hochwertiger Inhaltsstoffe

  • AVA API Trockner © AVA GmbHAVA API Trockner © AVA GmbH
  • AVA API Trockner © AVA GmbH
  • Trockner mit Containment-System © AVA GmbH

AVA liefert Trocknungstechnik für pharmazeutische Wirkstoffe aus hochwertigen Stählen bis hin zu Hastelloy. Sie erfüllt und übertrifft die internationalen Standards GMP und FDA. Die robuste, totraumminimierte vertikale Bauweise sowie vollautomatische Containment-Lösungen oder Online-Feuchte- und Partikelmessungen gewährleisten maximale Betreiber- und Produktsicherheit, auch für HPAPIs (highly active pharmaceutical ingredients).

Durch geklemmte Flanschverbindungen und CIP/WIP Düsen sind AVA Trockner einfach zu reinigen, zusätzlich können oberer und unterer Teil der Maschine mit der pneumatischen Hubsäule zur Inspektion getrennt werden. Die vertikale Mischwendel wird einseitig oben gelagert und angetrieben. AVA bietet gasgeschmierte Lippenring- und Gleitringdichtungen an, jede Kontamination des Produkts von außen ist dabei bauartbedingt ausgeschlossen. AVA Trockner werden maßgeschneidert und je nach Größe und Bedarf mit Zerhacker, Schauglas und In-Situ Probenehmer ausgestattet.

Der Trocknungsprozess
Die APIs werden durch die Entleerung einer vorgeschalteten Zentrifuge oder Nutsche als feuchter Kuchen oder Suspension von oben eingebracht. Nach Befüllung wird die obere Klappe des Trockners geschlossen und der Trocknungsprozess beginnt.
Das Produkt wird mit dem Wendelmischwerk in einem ausgeklügelten Bewegungsablauf gehalten. Es wird unter Aufnahme von Wärme-Energie entlang der erwärmten doppelten Außenwand nach oben transportiert.
Von dort fließt das Produkt in einer strudelförmigen Bewegung nach unten, wird wieder nach oben befördert und so weiter. Jedes Produktpartikel wandert vielfach pro Minute durch diesen Strudel. Dadurch sind Temperatur und Feuchte homogen verteilt und der Trocknungsprozess ist besonders kurz.

Bis zu 70 % Zeitersparnis
Das angelegte Vakuum senkt den Dampfdruck der Lösemittel, sie verdampfen schnell und bei geringen Temperaturen. Eine optionale Beheizung von Welle und Mischwerk bietet zusätzliche Oberflächen für einen noch größeren Wärmeübergang und erhöht nochmals die Trocknungsgeschwindigkeit. Damit können Trocknungszeiten um bis zu 70 % gegenüber herkömmlichen Konustrockner-Systemen verringert werden.
Am untersten Punkt des Trockners befindet sich ein pneumatisch gesteuertes Kugelsegmentventil mit einer aufblasbaren Dichtung, durch die das getrocknete Produkt als Pulver entleert wird.

Das Innere des Trockners ist totraumminimiert und gewährleistet ein vollkommen homogenes Trocknungsergebnis.

Autor(en)

Kontaktieren

AVA- Huep GmbH & Co.KG
Heinestr. 5
82211 Herrsching
Telefon: +49 8152 9392 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.