Millireaktoren von Ehrfeld im Produktionsbetrieb

  • Integration der kontinuierlich laufenden Miprowa Flow-Reaktoren in die bestehende Gebäude-Infrastruktur bei Shaoxing Eastlake in China nahe Shanghai. © EhrfeldIntegration der kontinuierlich laufenden Miprowa Flow-Reaktoren in die bestehende Gebäude-Infrastruktur bei Shaoxing Eastlake in China nahe Shanghai. © Ehrfeld

Ehrfeld Mikrotechnik entwickelte, fertigte und lieferte zwei weitere Miprowa-Produktionsreaktoren für Shaoxing Eastlake High-Tech (China) mit einer Produktionskapazität von nun bis zu 30.000 t/a. Jeder dieser Reaktoren hat einen Durchsatz von bis zu 1 m3/h bei einer Nennweite von 400 mm und einer Länge von jeweils 7 m. Das Innere jedes Reaktors enthält etwa 150 rechteckige Reaktionskanäle mit austauschbaren statischen Mischern.
Die erfolgreiche Installation der beiden neuen Millireaktoren bei Shaoxing Eastlake High-Tech fand Anfang November 2018 statt. Der erste kontinuierlich betriebene Millireaktor ersetzte im Jahr 2016 schon mehr als 20 Batchreaktoren und verdoppelte die Kapazität. Mit den zwei weiteren Reaktoren kann Eastlake seine Produktionskapazität versechsfachen.
Die Shaoxing Eastlake High-Tech Company ist ein 1990 in China nahe Schanghai gegründeter Agrochemie-­Produzent, der nicht nur den chinesischen Markt bedient, sondern seine Produkte auch in mehr als 20 Länder exportiert. Das Unternehmen suchte in den letzten zehn Jahren nach neuen Technologien, um mehr als 20 traditionelle Batch-Reaktoren zu ersetzen. Getrieben von Richtlinien, Umweltvorschriften, Subventionen und Sicherheitsaspekten bewerteten sie den Markt für Strömungstechnik, um eine stark exotherme Alkoxylierungsreaktion umzusetzen. Bei der Entscheidung für die Miprowa Technologie spielten erzielbare Produktqualitäten, signifikant verbesserte Ausbeuten, Sicherheitsaspekte und kurze Kapitalrückflusszeiten eine wichtige Rolle.
Durch einen integrierten Scale-­up-Prozess fand bereits im Labor der Übergang von Kanalgeometrien vom Mikrometer- auf den Millimetermaßstab statt, womit die Verhältnisse in den Kanälen des Produktionsreaktors abgebildet wurden. So konnten bereits frühzeitig Aussagen zur Leistungsfähigkeit des Reaktors im Produktionsmaßstab erarbeitet werden. Im Technikum schlossen sich Validierungsversuche an bei gleichen Kanalgeometrien und unter Verwendung realer Rohstoffqualitäten. Der integrierte Scale-up Prozess führte verglichen zu eta­blierten Prozesstechnologien deutlich schneller zur Maßstabsübertragung in die Produktion.
Die drei Miprowa Produktionsreaktoren fungieren als weltweit sichtbare Referenz für Mikroreak­tionstechnik im Produktionsmaßstab

Autor(en)

Kontaktieren

Ehrfeld Mikrotechnik GmbH
Mikroforum Ring 1
55234 Wendelsheim
Telefon: +49 6734 9193 00

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.