Anlagenbau & Prozesstechnik

Reinraumkleidung schützt die empfindlichsten Produkte

03.05.2011 -

Partikel oder Keime sind in Reinräumen tabu. Denn kleinste und für das menschliche Auge unsichtbare Partikel entscheiden darüber, ob hochwertige und empfindliche Produkte tatsächlich funktionieren. Das gilt beispielsweise in der Pharmaindustrie ebenso wie in der Raumfahrt oder bei der Produktion optischer Geräte. Überall dort stellt der Mensch eine der größten Emissionsquellen dar. In einem Reinraum dürfen daher keine auch noch so kleine Teilchen über die Kleidung abgegeben werden.

Erreicht wird dieser Sicherheitsanspruch durch eine spezielle partikelfreie Kleidung aus hochdichtem Material. Sie verhindert, dass Partikel und Keime vom menschlichen Körper in die Raumluft und damit zu den gefährdeten Produkten gelangen. Zur Reinraumkleidung von Bardusch gehören Damen- und Herrenmäntel, Overalls sowie Kopfhaube, Mundschutz und Überschuhe. Großen Wert wird auf den Tragekomfort gelegt. Weit mehr als tausend Gewerbe- und Industriebetriebe werden von Bardusch mit partikel- und keimfreien Textilien versorgt. Die hochmodernen Betriebe sind nach der ISO 9001 für prozessorientiertes Qualitätsmanagement und der Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert.

Lückenloser Service ohne Fehlerquellen
Bardusch sichert die Versorgung Textilien dauerhaft durch einen lückenlosen Voll-Mietservice. Die benutzten Reinraumtextilien werden mit dem firmeneigenen Fuhrpark abgeholt. Vor der eigentlichen Bearbeitung wird die Wäsche in eine Außenzone eingeschleust. Dort erfolgen eine sorgfältige Prüfung auf Beschädigung und wenn erforderlich Reparatur oder Austausch. Weitere Schritte sind mehrere Desinfektions-Waschgänge in speziellen Waschschleudermaschinen mit Durchreichefunktion in den eigentlichen Reinraum. Hier kommen mehrere Verfahren zur Desinfektion und Dekontamination zum Einsatz. Eine wichtige Rolle spielt dabei die sehr aufwendige Wasser- und Luftaufbereitung.

Meister in der textilen Königsdisziplin
Die weitere Behandlung der Reinraumtextilien erfolgt in einem der Klasse 5 gemäß ISO 14644-1 entsprechenden Reinraum. Über Onlinemonitoring werden die Parameter für die Raum- und Wasserverhältnisse permanent überwacht. Die Reinraumtextilien werden in speziellen PE-Beuteln bzw. Autoklaviertüten verpackt. Ihre Sterilisation erfolgt über einen Autoklaven (Anforderung EN 285). Das Sterilisationsverfahren ist nach der Norm EN 17665-1 validiert. Die spezielle Reinraumverpackung stellt sicher, dass auch beim Transport weder Partikel noch Keime an die Kleidung gelangen. Nach den vereinbarten Bedingungen gelangen die fertig aufbereiteten Textilien wieder zum Kunden. Die Reinigung hochsensibler Reinraumkleidung ist die Königsdisziplin der Textilpflege, die nur wenige Spezialisten wirklich beherrschen. Da die Logistik von Bardusch keine Lücken kennt, ist das Ettlinger Unternehmen auch hierin ein Meister. Die für den Kunden notwendige Transparenz sowie eine schnelle und effiziente Rückverfolgung werden nach dem GMP-Standard gesichert. Zur hohen Qualität tragen auch regelmäßige und intensive Schulungen der Mitarbeiter und Führungskräfte bei. Viele Unternehmen haben sich von den hohen Standards durch Audits überzeugt.

Kosten für Lager und Material werden eingespart
Die Sparte Reinraum-Service wartet mit einem umfassenden Dienstleistungs-Angebot auf: Von der Beschaffung der Textilien über die speziellen Wasch- und Dekontaminationsprozesse bis zum sicheren Transport erfolgt alles aus einer Hand. Auch die konsequente Einhaltung und Überprüfung aktueller Zertifizierungs- und Qualitätskriterien gewährleisten Experten. Die Kunden müssen sich um nichts kümmern und können sich voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Ein Mietservice hilft Fixkosten zu senken. Er spart Investitionen in Lager und Material sowie Aufwendungen für die Sortimentsbewirtschaftung und den Unterhalt der Textilien.

Weltweit mehr als 90.000 Kunden
Bardusch bietet Berufs- und Schutzbekleidung im Mietservice für nahezu jede Branche und jeden Anspruch. Zum Angebot gehören unter anderem Berufskleidung, Krankenhaus- und OP-Textilien, Stoffhandtuchspender und Arbeitsschutzausrüstungen. Viele dieser Produkte werden nicht gekauft, sondern per Fullservice gemietet und in schnellem Kreislauf täglich frisch gepflegt angeliefert. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern in zehn Ländern betreut und versorgt die Unternehmensgruppe über eine Million Menschen. Viele der weltweit über 90.000 Kunden - darunter zahlreiche namhafte Firmen aus Branchen wie der Lebensmittel- und Automobilindustrie, Elektronikhersteller, Pharma- und Chemieunternehmen - nutzen die Lösungen bereits seit Jahrzehnten und profitieren von der einmaligen Erfahrung des seit über 130 Jahren bestehenden Familienunternehmens.

Kontakt

Bardusch GmbH & Co.KG

Pforzheimer Str. 48
76275 Ettlingen
Deutschland

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing