Reibungslos - Programmierbares Sicherheitssystem vereinfacht Modernisierungen von Prozessanlagen

  • HIQuad X ist ein neues programmierbares Sicherheitssystem. © HIMAHIQuad X ist ein neues programmierbares Sicherheitssystem. © HIMA

Die flexible und skalierbare HIQuad X von Hima ist eine Weiterentwicklung der HIQuad, die seit rund 30 Jahren über zehntausend Applikationen in aller Welt absichert. Das neue programmierbare Sicherheitssystem gliedert sich nahtlos in die Smart Safety Plattform des Schwetzinger Sicherheitsspezialisten ein.

Die HIQuad X stellt nicht nur ein flexibles, leistungsstarkes Sicherheitssystem dar, sondern sie ist ein wichtiger Baustein von Himas neuer, technisch einheitlicher Smart Safety Plattform, die alle Steuerungen des Herstellers vereint. Hard- und Software sind aufeinander abgestimmt. Anlagenbetreiber erhalten somit eine skalierbare Lösung, mit der sie von kleinen Einzelanwendungen bis hin zu komplexen Architekturen von Großanlagen die kompletten Safety- und Security-Bedürfnisse bedarfsgerecht abdecken können.
Die Smart Safety Plattform basiert auf der Nutzung von Basiskomponenten, die für alle Hima-Produktfamilien identisch sind, unter anderem Betriebssystem, Engineering-Tool und Kommunikation über SafeEthernet. Durch die freie Kombinierbarkeit der Plattformkomponenten kann nahezu jede Kundenlösung entwickelt und umgesetzt werden. Dank des ganzheitlichen Ansatzes nutzen Unternehmen damit eine Lösung aus einer Hand und reduzieren die Komplexität ihrer Anlagen erheblich.

Neue Leistungsdimensionen
Bei der HIQuad X profitieren Anwender von einer verringerten Systemzyklus- und Reaktionszeit, gerade bei Gleitkommaberechnungen. Weitere Vorteile ergeben sich aus der erhöhten Diagnosefähigkeit, die eine schnellere Fehlerverfolgung im Wartungsfall zulässt. Die flexiblere Systemarchitektur ermöglicht zum einen den punktuellen Einsatz von redundanten Modulen bis hin zur kompletten Redundanz. Zum anderen lassen sich nachträgliche Anpassungen am System bei Applikationsprogrammen, Hardware und Kommunikation vornehmen – sogar im laufenden Betrieb.
Das neue System ermöglicht zudem den Einsatz von SIL3-Modulen mit integrierter Eigensicherheit (Ex-Schutz). Sie benötigen keine separaten Trennschaltverstärker für Ihre eigensicheren SIL-Kreise mehr. Die Vorteile der mitgelieferten Diagnose können somit ohne Einbußen bis zum Feldgerät in Anspruch genommen werden.

Hinzu kommt die Vereinfachung von Planung, Dokumentation und Nachweisführung der Eigensicherheit. Ein großer Pluspunkt ist, dass fehlerhafte Anlagenabschaltungen durch defekte Trennschaltverstärker entfallen. Dies wird durch die redundanten Verschaltungsmöglichkeiten ermöglicht, die stets einen Austausch defekter Systemkomponenten im laufenden Betrieb zulassen.

Passt an jedes Prozessleitsystem
Das System lässt sich mit jedem Prozessleitsystem (PLS) auch auf redundantem Wege verbinden. Es läuft selbst dann autark weiter, wenn ein Fehler im PLS oder der Kommunikation auftritt. Dabei helfen die eingebauten Security-Mechanismen. Sie erzeugen eine virtuelle und auch physikalische Separierung beim Einsatz von Standard-Protokollen.
Kunden, die bereits HIQuad-Systeme nutzen, profitieren bei der Modernisierung von kurzen Anlagenstopps und erheblich reduzierten Aufwänden im Vergleich zu Neuinstallationen. Die E/A-Module einschließlich Feldverdrahtung können weiterverwendet werden, Sie sparen hierdurch Investitionen, Prüfungs- und Dokumenationsaufwand.


Diesen Beitrag können Sie auch in der ­Wiley Online Library als pdf lesen und ­abspeichern: https://doi.org/10.1002/citp.201901027

Kontaktieren

HIMA Hildebrandt GmbH & Co. KG
Albert-Bassermann-Str. 28
68782 Brühl
Germany
Telefon: +49 6202 709 0
Telefax: +49 6202 709 123

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.