17.11.2016
ThemenLogistik

Swiss Worldcargo: Tracking für sensible Güter in Echtzeit

Entlang der Logistikkette herrscht ein besonders großes Bedürfnis nach Echtzeitinformationen und Transparenz, denn trotz genauster Planung können Unregelmäßigkeiten innerhalb der Transportkette vorkommen. Temperaturabweichungen, abweichende Standortinformationen oder gar Diebstahl sind nur einige Beispiele.

Aus diesem Grund ermöglicht Swiss Worldcargo ab November 2016 den Transport der von Swiss genehmigten Active Tracking Devices (ATD) und stellt ein 24/7 Interventionsteam zur Verfügung. Dieses kann aufgrund der Dateninformationen jederzeit auf Abweichungen reagieren, unabhängig davon, wo sich die Fracht befindet.

„Dieser Service ist einzigartig für Swiss Worldcargo Kunden, da er Transparenz von Echtzeitinformationen und ein Interventionsteam bietet, das die Transportqualität jederzeit beeinflussen kann. Ganz im Sinne der GDP und der Swiss Worldcargo Philosophie unterstützt diese Dienstleistung die stetige Optimierung des Gesamtprozesses, die von Spediteuren, Verladern und der ganzen Logistikkette verlangt wird”, sagt Alain Guerin, Head of Product, Services and Technology Management.

Folgende Devices sind zugelassen:
-  GD100
-  GL200
-  GL300
-  GL300W
-  Cartasense U-Sensor
-  Moog Crossbow ILC2000
-  Senseaware 2000
-  Sendum PT300D
-  OnAsset Sentry500 Flightsafe
-  OnAsset Sentry400

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.